Philips GC7929/20: Test & Vergleich 12/2022

  • Gewicht Station: 2.866 g
  • Gewicht Bügeleisen: 1.220 g
  • Maße der Station: 20 x 23,3 x 37,1 cm
  • Dampfdruck: 6,5 bar
  • Maximaler Dampfausstoß: 450 g
  • Sohle: SteamGlide Plus (5-fache Titanbeschichtung)
  • Leistung: 2.400 Watt
  • Lautstärke: 68,4 dB
  • Abschaltautomatik: 10 Minuten
  • Vertikaldampfen: Ja
  • Volumen Wassertank: 1,5 Liter
  • Entkalkung: intelligenter Calc-Clean-Behälter

Mit einer Dampfbügelstation zu arbeiten hat zwei entscheidende Vorteile: Zum einen muss man aufgrund des großen Wassertanks nicht ständig zur Wasserleitung laufen und zum anderen haben Dampfbügelstationen eine viel bessere Dampfleistung als ein normales Dampfbügeleisen.

Doch lohnt sich der Kauf einer Dampfbügelstation? Welches Gerät ist zu empfehlen und welche Kriterien sind beim Kauf zu beachten? Schneidet die Philips GC7929/20 im Test gut ab? Der vorliegende Artikel liefert die Antworten auf diese Fragen.

Zeitersparnis ist alles

Der Großteil aller Haushalte in Deutschland verbringt täglich etwa eine Stunde mit der Hausarbeit. Doch gerade in der stressigen Moderne ist Zeit das wertvollste Gut.

Gerade deshalb kommen Produkte, die einem Zeit sparen können, so gut bei den Kunden und Kundinnen an.

Das wissen auch namhafte Hersteller wie Philips und statten ihre Produkte mit smarten Zusatzfunktionen aus.

Die GC7929/20 zeichnet sich im Vergleich zu anderen Dampfbügelstationen vor allem durch ihre Funktion OptimalTEMP aus.

Dies bezeichnet eine einheitliche Temperatur, die sich zum Bügeln aller möglichen Textilien, von Leinen bis Seide, eignet.

Das erspart das Vorsortieren der Wäsche je nach Temperatur und somit auch eine Menge Arbeit und Aufwand.

Um die allerschwersten Falten glätten zu können, besitzt die Philips GC7929/20 einen Dampfausstoß von bis zu 450 g/min.

Laut Hersteller soll man durch die OptimalTemp-Funktion und den starken Dampfausstoß bis zu 30 Minuten pro Bügelgang einsparen können.

Zugleich muss man sich auch um keine Sorgen um mögliche Schäden an den Textilien durch zu hohe Temperaturen machen.

Ein weiterer Pluspunkt ist der Calc-Clean-Behälter, der neue Kalkpatronen überflüssig macht. Hier lassen sich zusätzlich Kosten sparen.

Die Handhabung der Bügelstation

Die Philips GC7929/20 glänzt durch eine ordentliche Verarbeitung und der Tank schließt auch nahtlos mit der Station ab.

Zudem ist sie recht kompakt und beansprucht nur ca. 0,07 m2 Platz. Sie besitzt sechs kleine Füße am Boden, die einem Rutschen während der Arbeit entgegenwirken.

Dazu kommt noch das Gewicht der Station, was einen sicheren Stand garantiert. Das Handteil wiegt mit 1.220 g gar nicht so viel und lässt sich daher angenehm benutzen.

Es schließt die Hand des Benutzers nicht ganz ein, sondern ist nach hinten hin offen und weist eine leichte Wellenstruktur auf.

Dadurch lässt es sich gut und sicher handhaben und der Benutzer verliert nie an Grip. Die Sohle ist eine SteamGlide Plus-Variante mit hochstabiler 5-facher Titanbeschichtung.

Wassertank und Anti-Kalk-System

Positiv fällt auch der azurblaue und dennoch durchsichtige Wassertank ins Auge, von welchem der aktuelle Wasserstand leicht abzulesen ist.

Er lässt sich maximal mit 1,5 Litern füllen und man kann ihn mit einem Ruck rein- und herausnehmen.

Eine volle Ladung reichte im Test ca. 40-50 Minuten. Leider gibt das Modell kein optisches oder akustisches Signal ab, sobald der Wassertank leer wird.

Das Calc-Clean-System meldet mithilfe einer LED-Taste in Gelb, dass ein Entkalkungsvorgang nötig ist. Zusätzlich folgen drei Töne nacheinander, welche immer lauter werden.

Für die Entkalkung stehen ein Zubehörbündel und der Calc-Clean-Behälter zur Verfügung. Im Test zeigt sich ein angenehm kurzer Entkalkungsvorgang von nur 2 Minuten und 26 Sekunden.

Temperatur und Dampfausstoß

Mit einer einfachen An-/Aus-Taste lässt sich die Philips GC7929/20 an- und ausschalten. Nach der Aktivierung folgt erst einmal eine Vorheizphase, welche damit endet, dass die LED-Anzeige durchgehend leuchtet und das System einen lauten Ton ausstößt.

Wie bereits erwähnt, verfügt das Modell von Philips über eine OptimalTEMP-Funktion, was jede Temperatureinstellung unnötig macht.

Die Sohle des Bügeleisens erreicht eine Temperatur von ca. 127 ° C. Das reicht für alle herkömmlichen Textilien und verursacht keine Schäden. Im Test zeigte sich auch, dass sich damit sogar leichtes Seiden- und Leinenmaterial pflegen lässt.

Durch die ProVelocity-Technologie erreicht die Bügelstation eine beeindruckende Glättungsleistung und einen starken Dampfausstoß.

Dieser lässt den Dampf bis ins Textil hineinwirken. Zugleich ist dadurch auch die Station viel leichter als ein herkömmliches Modell.

Dadurch lässt sie sich fast überall abstellen bzw. aufbewahren. Auch die Schläuche, der Dampfschlauch und das Stromkabel, lassen sich leicht mit der Station verbinden. Das Handteil steht fest auf der Station und man kann diese über den Tragegriff transportieren.

Bügeln mit der Philips GC7929/20

Das Modell von Philips gehört zu jenen, bei denen man mit Hilfe eines Tastendrucks für den Dampfausstoß sorgt.

Diese ist leicht zu erreichen und der Dampf strömt auch sofort nach dem Drücken bzw. während man die Taste gedrückt hält aus den Auslässen in der Sohle.

Nach dem Loslassen der Taste strömt aber noch für ein paar Sekunden Dampf raus. Zudem ist es möglich, den Dampf für sechs Sekunden lang kontinuierlich ausstoßen zu lassen, und zwar, indem man die Taste doppelt drückt.

Im Test erwies sich das als nützlich, um größere Textilien wie Tischdecken gleichmäßig zu bügeln. Der Dampfausstoß ist mit 6,5 bar ordentlich und die 36 Dampfauslässe sind so über die Sohle verteilt, dass sie den Dampf einheitlich über die Textilien ausbreiten.

Auch die SteamGlide Plus-Sohle zeigte sich im Test zuverlässig, denn sie gleitet gleichmäßig über alle Materialien.

Selbst leichtes Gleiten über Metallelemente, wie Reißverschlüsse, schaden dem Titan kaum. Die Spitze ist wirklich zierlich und kommt so auch an schwer erreichbare Stellen wie Rüschen heran.

Die Philips GC7929/20 im Betrieb

Durch die gute Isolation des Handteils erwärmt es sich während des Bügelns nicht besonders stark. Nach 30 Minuten Arbeitszeit misst es eine Temperatur von ca. 30 °C.

Im Unterschied zu anderen Modellen erwärmt sich aber der Dampfschlauch nicht, weswegen es auch kein Problem ist, wenn man ihn versehentlich berührt. Auch der Stromverbrauch und der Schalldruckpegel der Töne sind absolut in Ordnung.

Fazit zur Philips GC7929/20

Das Modell von Philips leistet gute Arbeit und ist dabei einfach handzuhaben. Die Leistung der Dampfbügelstation reicht für alle herkömmlichen Textilien aus und ermöglicht ein angenehmes Bügelerlebnis.

Das Volumen des Wassertanks, das intelligente Entkalkungssystem und natürlich die spezielle OptimalTEMP-Funktion erleichtern die Arbeit sehr und sparen Zeit und Kosten ein. Sie machen das Vorsortieren der Wäsche unnötig. Durch dieses gute Ergebnis im Test ist die Philips GC7929/20 sehr zu empfehlen.