Dampfbügelsystem: Test & Vergleich 09/2021

Wer einen großen Haushalt hat und Wert auf faltenfreie Wäsche legt, der sollte sich ein Dampfbügelsystem zulegen.

Dampfbügelsysteme kombinieren den Dampferzeuger, das Bügeleisen und ein Bügelbrett. Natürlich braucht so ein System einiges am Platz, wenn man es verstauen will.

Ein zusammenklappbares Modell ist eine gute Option. Dampfbügelsysteme, die es ab 300 € zu kaufen gibt, gelten als günstig. Ein richtig gutes Modell kostet mindestens 800 €. Es gibt aber auch wesentlich teurere Systeme.

TOP 10 Dampfbügelsysteme

Was versteht man unter einem Dampfbügelsystem?

Ein Dampfbügelsystem, auch Punktesystem genannt, zeichnet sich durch eine Kombination aus Dampferzeuger, Bügeleisen und Bügelbrett aus.

In das Bügelbrett sind meist mehrere Ventilatoren integriert, welche die Textilien ansaugen oder leicht nach oben blasen können.

Eine An- und Abschaltautomatik regelt die Ventilatoren bei einem modernen Gerät. Die Ventilatoren lassen sich als automatisch einschalten, wenn das Bügeleisen aktiv ist.

Mithilfe eines Trägers am Bügeleisen lässt sich die Drehrichtung der Ventilatoren einstellen. Es gibt auch Geräte, die eine automatische Ausschaltfunktion besitzen, aktives System für 10-15 Minuten nicht mehr benutzt wurde.

Was ist beim Dampfbügelsystem zu beachten?

Wenn man eine Dampfbügelstation kaufen möchte und dazu ein neues Bügelbrett benötigt, ist es gleich besser, sich ein Dampfbügelsystem zu kaufen.

In dieser Kombination sind die Bügelstation und das Bügelbrett optimal aufeinander abgestimmt. Außerdem ist das Bügelbrett aktiv, was bedeutet, dass es einige Zusatzfunktionen besitzt.

Dazu zählen zum Beispiel ein Gebläse mit An- und Absaugfunktion sowie ein Wasserauffang. Dadurch hat man ein viel besseres Bügelerlebnis und auch lange Bügeleinheiten machen so viel Spaß.

Natürlich kann man Bügelbrett auch separat kaufen, aber diese verfügen meist nicht über die oben beschriebenen tollen Funktionen.

Bei einem Dampfbügelsystem spielen vor allem der Dampfdruck und die Dampfmenge eine große Rolle.

Auch das Gesamtgewicht und die Größe des Wassertanks sind wichtige Kriterien. Ob Dampfbügelsysteme oder eine Dampfbügelstation mit separatem Bügelbrett besser sind, lässt sich nicht pauschal beantworten.

Die Station und das Brett kann man individuell gestalten und meist kosten sie in Kombination weniger als Dampfbügelsysteme. Wer allerdings sehr viel bügelt, für den sind Dampfbügelsysteme die bessere Wahl.

Was haben Dampfbügelsysteme für Vor- und Nachteile?

Ein Vorteil vom Dampfbügelsystem ist besonders hervorzuheben, nämlich der hohe Dampfdruck. Deshalb möchte ein Bügel Profi auch nicht auf Dampfbügelsysteme verzichten.

Der Nachteil ist, dass es viel Platz benötigt und sich daher schlecht für kleinere Wohnungen oder Single-Haushalte eignet. Zusätzlich kosten diese Geräte viel in der Anschaffung.

Wann sollte man sich Dampfbügelsysteme kaufen?

Für große Haushalte mit einem großen Bügelaufkommen oder für leidenschaftliche Bügelprofis lohnt sich der Kauf eines Dampfbügelsystems.

So ein System braucht einiges an Platz, darum kann man es im besten Fall an einen festen Platz stellen oder sogar in einem separaten Raum unterbringen.

Ein Dampfbügelsystem ist auch dann hilfreich, wenn man viel komplizierte Wäsche bügeln muss wie zum Beispiel Blusen oder ein Dirndl.

Was sind die Kosten für Dampfbügelsysteme?

Günstige Modelle bekommt man ab ca. 200-300 €. Zwar erfüllt so ein System seinen Zweck, aber die unterschiedlichen Komponenten haben meist keine gute Qualität und halten oft nicht lange.

So ein Modell kann dann unzuverlässig arbeiten, was frustrierend ist. Als Übergangs- oder Notfallmodell erfüllt es aber seinen Zweck.

Dampfbügelsysteme in der mittleren Preisklasse kosten etwa 500 €. Die Qualität ist hier meist akzeptabel, aber sehr oft sind auch Reinfälle dabei.

Die einzelnen Komponenten weisen meist eine mittlere Qualität auf und man sollte von dieser Preisklasse nicht allzu viel erwarten.

Ein wirklich professionelles und qualitativ hochwertiges Dampfbügelsystem bekommt man ab etwa 1000 €. Hier sind alle Komponenten von hoher Qualität und das System lässt sich einfach bedienen.

So macht das Arbeiten Spaß und man kann sich auf ein gutes Ergebnis und auf eine lange Lebensdauer freuen.

Mit solchen Modellen wird auch im professionellen Umfeld gearbeitet. Natürlich handelt es sich hier um eine große Investition, aber aufgrund der Leistung ist diese absolut gerechtfertigt.

Wer sich also tatsächlich zum Kauf eines Dampfbügelsystem entscheidet, der sollte lieber gleich etwas mehr Geld ausgeben und sich ein qualitativ hochwertiges Modell anschaffen. So bereut man den Kauf nicht und kann sich auf ein Produkt mit langer Lebensdauer verlassen.

Was sind die wichtigsten Kriterien für den Kauf?

Der folgende Abschnitt gibt nun ein Überblick über die wichtigsten Kaufkriterien für Dampfbügelsysteme. Zusammengefasst sind das folgende:

  • Bügelbrett
  • Dampferzeuger und Wassertank
  • Eisen
  • Extras

Das Bügelbrett

Für ein Bügelbrett ist es ein Muss, dass es stabil und höhenverstellbar ist. Wackelt das Brett oder hat man damit keinen festen Stand, wird das Bügeln selbst schnell lästig.

Es gibt auch Modelle, die sich zusammenklappen lassen. Das hat den Vorteil, dass es sich platzsparend verstauen lässt.

Dampferzeuger und Wassertank

Wenn ein Bügelsystem ein Herzstück hat, dann ist es der Dampferzeuger. Er gehört zu den wichtigsten Kaufkriterien und man sollte sicherstellen, dass der Dampfausstoß mindestens bei 130 g/min liegt.

Beim Wassertank macht sich Größe bezahlt. Je größer der Wassertank, desto länger lässt sich an einem Stück bügeln, denn man muss seine Arbeit selten unterbrechen, nur um Wasser nachzuholen.

Ein Volumen von 1 Liter sollte laut Test das Mindestmaß sein. Ein großer Vorteil ist, wenn man das Wasser auch dann nachfüllen kann, während das System in Betrieb ist.

Eisen

Für das Bügeleisen ist eine gute Sohle wichtig. Damit auch empfindliche Kleidungsstücke kein Problem darstellen, sollten sie eine Antihaftbeschichtung besitzen.

Keramiksohlen sind besonders gut geeignet, da sie keine Glanzflecken auf den Textilien hinterlassen.

Außerdem handelt es sich bei Keramik um ein sehr langlebiges Material, welches zudem kratzfest ist.

Extras

Da das Bügelsystem viel Platz zum Verstauen braucht, ist ein zusammenklappbares Modell eine gute Option.

Dabei gilt zu beachten, dass sich das Gerät leicht auf- und abbauen lässt. Weitere wichtige Extras sind im nächsten Punkt aufgeführt.

Welche funktionellen Extras haben gute Dampfbügelsysteme?

Es gibt noch einige Produkt Extras, welche das alltägliche Bügeln sehr viel einfacher machen. Zu diesen Sonderfunktionen gehören unter anderem:

Antikalkfunktion

Das ist für alle sinnvoll, die in einer Region mit kalkhaltigem Wasser wohnen. Dadurch verstopfen sich die Dampfzufuhr und die Löcher des Handteils nicht so früh.

Beim Wassertank macht es nicht so einen großen Unterschied, denn dieser befindet sich nicht direkt am Handteil wie bei einem herkömmlichen Bügeleisen. Darum ist das Risiko der Verkalkung eher gering.

Integrierte Dampfbürste

Eine Dampfbürste hilft dabei Anzüge, Hemden und andere hängende Kleidung leichter zu bügeln. Dazu muss man die Kleidung gar nicht auf dem Bügelbrett auflegen, sondern mit einem ausreichend langen Kabel lassen sich die Kleidungsstücke auch so erreichen.

Versteckte Kabelführung

Bei einem Dampfbügelsystem sind alle Komponenten gut aufeinander abgestimmt. D. h. auch, dass die Kabel zur Stromversorgung nicht sichtbar sind.

Die Stromversorgung der Dampfbügelstation erfolgt meist im Brett und dieses muss man nur an einer nahen Steckdose anschließen.

Auch bieten unterschiedliche Herstellermodelle verschiedene Sicherheitsfunktionen an.

Was zeichnet die Sieger im Test aus?

Die Dampfbügelsysteme, welche im Test besonders gut abgeschnitten, bestehen meist aus robustem und stabilem Material wie zum Beispiel massives Buchenholz.

Eine große Bügelfläche ist ebenfalls gern gesehen. Kunden schätzen auch eine praktische Ablage unter dem Bügeltisch, wo man bereits gebügelte Kleidungsstücke ablegen kann.

Ein richtig gutes Modell bietet auch die Möglichkeit, den Bügeltisch in seiner Höhe zu verstellen.

Eine automatische Abschaltungsfunktion für das Dampfbügeleisen ist auch ein richtig toller Bonus. Modelle, die sich zusammenklappen und leicht verstauen lassen, bekamen im Test besonders gute Bewertungen.

Auch zusätzliche Funktionen für knitterfreies und einfaches Bügeln sind eine große Hilfe. Denn gerade damit kann man Ärmel ohne Falten leicht bügeln.

Die Kleidungsstücke an der Station aufhängen zu können macht die Arbeit um einiges leichter. Auch ein im Lieferumfang enthaltener Fusselaufsatz kam im Test besonders gut an.

Beliebt sind auch ein Licht, was die Wäsche durchgehend beleuchtet oder ein Bedienfeld mit Touchscreen. So ist das Arbeiten mit der Dampfbügelstation noch einfacher.

Wichtig ist auch die gleichmäßige Verteilung von Dampf. Besitzt das System viele Programme, dann können auch verschiedene Kleidungsstücke und Materialien wie Seide, Baumwolle oder Outdoor-Bekleidung einfach gebügelt werden.

Eine Leistung von 1800-2200 Watt hat sich als verlässlich erwiesen. Ein Wassertankvolumen von 1,2 Litern kam bei den Kunden sehr gut an.

Gut bewertet werden auch die automatische Abschaltung, eine geringe Aufheizzeit von nur 3 Minuten und ein nicht zu hohes Gewicht von etwa 13-19 kg.

Der Test bewertete auch starke Ansaug- und Gebläsefunktionen als gut und wichtig.

Gibt es sinnvolle Alternativen?

Dampfbügelsysteme bringen, wie viele andere Geräte auch, Vorteile und Nachteile mit sich. Die Anschaffungskosten sind sehr hoch, darum sollte das Gerät schon etwa zehn Jahre halten.

Natürlich sollte man auch das hohe Gesamtgewicht nicht ignorieren und darauf achten, dass das System einen leichten Auf- und Abbau hat.

Es gibt aber auch Alternativen zu einem Dampfbügelsystem.

Für Einsteiger und kleine Haushalte eignet sich die Kombination Dampfbügelstation und Bügelbrett besser.

Für etwa 250 € bekommt man gute Dampfbügelstationen, die an die Leistung von Dampfbügelsystemen heranreichen.

Wer einen kleinen Haushalt mit maximal drei Personen hat und eigentlich nur normale Wäsche bügelt, sollte sich diese Kombination genau ansehen.

Eine Dampfbügelstation mit einem Bügelbrett zu kombinieren, bietet sich aber auch für mittelgroße bis große Haushalte an.

Für ein hochwertiges Modell in dieser Kategorie muss man schon mit 500 € rechnen. Dabei steigt man aber immer noch günstiger aus als mit einem Dampfbügelsystem.

Eine Dampfbügelstation für diesen Preis bietet aber hohe Qualität und wenn man dazu ein aktives Bügelbrett nutzt, kann man ebenfalls die An- und Absaugfunktionen der Dampfbügelsysteme nutzen.

Wer viel bügelt und unterschiedliche Wäsche hat, für den ist eine solche Kombination eine gute Wahl.

Fazit

Dampfbügelsystem schneiden im Test insgesamt gut ab. Sie bieten zahlreiche tolle Funktionen und sind für den Bügelprofi für ein echtes Komforterlebnis.

Wer viel und gerne bügelt und zudem einen großen Haushalt mit unterschiedlicher Wäsche hat, für den kann sich ein Dampfbügelsystem lohnen. Zudem hat man von so einem Gerät auch lange etwas.

Man muss aber mit hohen Anschaffungskosten von mehreren 100 bis zu 1000 € rechnen. Für wen Bügeln jedoch kein regelmäßiges Hobby ist und für alle, die in einem kleinen Haushalt leben, zahlt sich eher die Kombination Dampfbügelstation und Bügelbrett aus.