Industriestaubsauger: Test & Vergleich 06/2021

Egal ob zu Hause, im Hotel oder beispielsweise in der Gastronomie – Industriestaubsauger lassen sich vielseitig einsetzen.

Diese Geräte erleichtern und beschleunigen die Reinigung, vor allem von besonders großen Flächen und dürfen somit in keinem Betrieb fehlen. Dieser Artikel wird die unterschiedlichen Verwendungsmöglichkeiten, Vorteile sowie die wichtigsten Fragen und Antworten zu Industriesaugern auflisten.

Was ist ein Industriestaubsauger?

Bei einem Industriestaubsauger handelt es sich um einen Nass-Trockensauger, der vor allem durch eine besonders hohe Leistung überzeugt. Diese Geräte wurden speziell für den gewerblichen Betrieb und die dadurch bestehenden besonderen Anforderungen designt.

Solch ein Staubsauger kann somit besonders große Flächen problemlos und in kürzester Zeit reinigen und besitzt beispielsweise auch einen größeren Wassertank, damit dieser nicht so häufig gewechselt werden muss. Beim Kauf hat man außerdem die Wahl zwischen einem Modell mit Staubbeutel und ohne.

Wie funktioniert ein Industriestaubsauger?

Industriestaubsauger unterscheiden sich teilweise auch in der Funktionen. Es gibt diese Geräte nämlich sowohl mit als auch ohne Beutel. Letztere Modelle sind auch für das Aufsaugen von Flüssigkeiten einsetzbar.

Prinzipiell funktionieren Industriesauger genau wie gewöhnliche Modelle, sie sind nur leistungsstärker und besitzen eine größere Kapazität, wie ein Test zeigte. Manche Geräte verfügen zudem über spezielle Adapter, mit denen sie auch an die Elektrogeräte angeschlossen werden können.

Auf diese Weise kann man bei Schleifarbeiten beispielsweise den Dreck sofort einsaugen, bevor dieser auf dem Boden gelangt.

Wofür kann man Industriestaubsauger verwenden?

Auch wenn Industriestaubsauger überwiegend in Betrieben zum Einsatz kommen, eignen sie sich auch für den privaten Gebrauch. Generell dienen diese Geräte dem Einsaugen von trockenem Staub und Dreck oder von Flüssigkeiten, und zwar in großer Menge.

Sie werden aus diesem Grund häufig in Industrien, Werkstätten und größeren Gebäuden für die Reinigung eingesetzt. Zu Hause verwendet man sie häufig für die Reinigung eines Pools. Ein Test zeigte, dass Industriesauger aber auch beim Straßenbau häufig zum Einsatz kommen.

Welche Vorteile haben Industriesauger?

Ein entscheidender Vorteil von einem Industriestaubsauger ist, dass man dieses Gerät praktisch überall einsetzen kann. Immer dann, wenn ein gewöhnlicher Staubsauger nicht ausreicht, ist der Industriesauger eine geeignete Alternative.

Es handelt sich dabei nämlich um einen Allessauger. Diese Geräte können sowohl Trockenes als auch Flüssigkeiten problemlos aufsaugen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Industriesauger eine besonders hohe Kapazität besitzen.

Man kann mit ihnen somit eine Vielzahl an Schmutz, Dreck und Flüssigkeiten aufsaugen und das Gerät muss dadurch nicht so häufig entleert werden. Dies ist vor allem für die Reinigung von Bürogebäuden ideal.

Diese Sauger sind aber auch um einiges leistungsfähiger und aus diesem Grund vor allem für die professionelle Reinigung konzipiert.

Welche Arten von Industriestaubsaugern gibt es?

Beim Kauf findet man Industriesauger mit Beutel und ohne, wie ein Test zeigte. Beide Arten haben sowohl Vorteile als auch Nachteile und eignen sich für unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten.

  • Die Staubsauger ohne Beutel haben zunächst einmal den Vorteil, dass keine zusätzlichen Kosten für Beutel entstehen. Man kann diese Modelle außerdem für die Trocken- als auch die Nassreinigung verwenden und somit problemlos Flüssigkeiten aufsaugen. Ein Nachteil ist jedoch, dass der Behälter nach jeder Verwendung gereinigt werden muss, was nicht immer besonders hygienisch ist.
  • Bei den Staubsaugern mit Beutel kann auch eine Nassreinigung erfolgen, und zwar unter Verwendung von Filterkartuschen. Außerdem ist die Reinigung besonders hygienisch, da der gesamte Schmutz sicher in dem Staubbeutel aufbewahrt wird. Ein Nachteil ist natürlich, dass diese Beutel durch größere Partikel beschädigt werden können. Es entstehen außerdem Zusatzkosten für die Anschaffung der Beutel. Zudem ist zwar eine Nassreinigung möglich, Flüssigkeiten können jedoch nicht eingesaugt werden.

Worauf sollte man beim Kauf eines Industriestaubsaugers achten?

Industriestaubsauger unterscheiden sich teilweise stark was die Funktionen, die Optik als auch die Handhabung betreffen. 

Aus diesem Grund sollte man beim Kauf auf einige Kriterien achten, die einem dabei helfen das richtige Modell für sich zu finden.

Leistung

Generell besitzen Industriestaubsauger bereits eine hohe Leistung, vor allem im Vergleich zu einem gewöhnlichen Staubsauger.

Dennoch stellt die Saugleistung auch das wichtigste Merkmal bei diesen Geräten dar. Je höher diese nämlich ist, desto stärker kann man mit dem Gerät saugen und desto einfacher werden auch hartnäckige Flecken oder festsitzender Dreck entfernt.

Nur so kann eine maximale Sauberkeit garantiert werden. Ein Test zeigt aber, dass die Leistung auch davon abhängig ist, wie gut die verschiedenen Komponente des Saugers aufeinander abgestimmt sind. Dies betrifft beispielsweise die Dichtungen, die Schläuche oder auch den Motor.

Auch wenn der Preis generell nicht zwangsläufig einen Hinweis auf die Qualität gibt, ist es dennoch so, dass besonders leistungsstarke Modelle auch teurer sind. Der Preis wird zusätzlich erhöht, wenn einem bei solch einem Gerät viele Funktionen geboten werden. Es lohnt sich aber die Investition.

Größe & Gewicht

Auch die Maße sowie das Gewicht sind bei einem Industriestaubsauger wichtige Merkmale. Je weniger das Gerät nämlich wiegt, desto handlicher ist es und desto einfacher kann es auch verwendet werden.

Dies ermöglicht auch einen besonders flexiblen Einsatz unterwegs. Vor allem, wenn der Staubsauger die Treppen heraufgetragen werden muss, profitiert man natürlich von einem kompakteren und leichteren Modell.

Fassungsvermögen

Das Fassungsvermögen ist bei einem Industriestaubsauger wichtig, da dieses besagt, wie häufig man den Behälter leeren muss.

Es gibt manche Modelle, die ein Fassungsvermögen von rund 15 l besitzen aber auch manche bei denen mehr als 30 l Platz finden. Dies ist vor allem beim Aufsagen von Flüssigkeiten wichtig.

Wenn einem somit danach gelegen ist, viel auf einmal aufsagen zu können, ohne den Behälter zwischendurch wechseln zu müssen, sollte man beim Kauf entsprechend auf ein großes Volumen achten.

Kabellänge

Ein Test zeigt, dass das Kabel bei einem Industriestaubsauger bereits im Vergleich zu gewöhnlichen Staubsaugern besonders lang ist.

Je länger es jedoch ist, desto seltener muss man den Staubsauger umstecken, möchte man in größeren Gebäuden reinigen.

Es gibt natürlich auch Verlängerungskabel, die man mit dem Staubsauger verbinden kann. Dennoch profitiert man beim Kauf von einem langen integrierten Stromkabel.

Filter

In den meisten Industriesaugern, dies zeigte ein Test, befinden sich Filterkassetten. Es ist wichtig, dass man diese regelmäßig reinigt und auch austauscht, da ansonsten die Saugleistung beeinträchtigt wird.

Es gibt speziell dafür einige Geräte, die über ein Warnsystem verfügen. Dieses zeigt an, wann ein Austausch notwendig ist.

Sonderfunktionen

Die meisten Industriesauger der höheren Preisklasse verfügen über zusätzliche Funktionen, die einem die Handhabung erleichtern können. Ein Test zeigte beispielsweise, dass es häufig eine integrierte Blasfunktion gibt.

Mit dieser kann man den Staubsauger somit auch im Herbst verwenden, um das Laub von dem Gehweg zu entfernen. An manche Modelle kann man auch elektrische Werkzeuge anschließen. Dies ermöglicht dann ein Aufsaugen von Sägespänen, damit diese erst gar nicht auf den Boden fallen.

Wann wurde der Industriesauger erfunden?

Die Idee für einen generellen Staubsauger hatte James Spangler. Den ersten Prototypen entwickelte er aus einer einfachen Holzkiste mit einem Stoffbeutel und einem Ventilator.

Dieses Gerät wurde 1908 patentiert und führte anschließend zur professionellen Produktion des Staubsaugers.

Ende der Fünfzigerjahre des letzten Jahrhunderts gab es dann weitere Entwicklungen, um die Staubsauger auch an industrielle Bedürfnisse anzupassen. Dies führte dann zu der Herstellung des ersten Industriesaugers.

Industriestaubsauger – FAQ

Nun werden die häufigsten Fragen samt Antworten rund um Industriestaubsauger, die Verwendung oder beispielsweise die Wartung aufgelistet.

Eignen sich alle Industriestaubsauger für den Innen- und Außenbereich?

Prinzipiell ist es möglich, jeden Industriesauger sowohl innerhalb als auch außerhalb eines Gebäudes oder der Wohnung zu verwenden.

Der Grund dafür ist, dass diese Sauger im Vergleich zu gewöhnlichen Staubsaugern eine höhere Leistung besitzen und somit stärker arbeiten. Dennoch kommt es immer darauf an, was man aufsaugen möchte.

Wie reinigt man ein Industriesauger?

Zunächst einmal kommt es darauf an, ob man ein Modell mit Beutel oder ohne besitzt. Bei den Geräten ohne Beutel, muss man den Behälter nämlich auswaschen.

Es ist zudem möglich, dass sich Schimmel am Wasserfilter und am Kessel bilden. Es ist auf diesem Grund wichtig diese regelmäßig zu reinigen oder zu wechseln. Für die Reinigung reicht es den Filter unter fließendem Wasser zu waschen und anschließend trocknen zu lassen.

Ist jeder Industriesauger auch fürs Aufsaugen von Flüssigkeiten geeignet?

Nein. Generell ist dies nur mit den Modellen möglich, die nicht über einen Beutel verfügen beziehungsweise bei denen man keinen Beutel braucht.

Es ist nämlich so, dass der Beutel der Feuchtigkeit nicht standhalten würde. Kleinere Mengen könnte man eventuell aufsaugen. Möchte man den Staubsauger aber zur Reinigung eines Pools verwenden, sollte man unbedingt auf ein Model ohne Beute greifen.

Je nach Fassungsvermögen kann man auch problemlos Mengen von bis zu 30 ml aufsaugen. Man sollte aber auch zusätzlich die Bedienungsanleitung lesen.

Es kann nämlich immer sein, dass auch ein beutelloser Staubsauger nicht für Flüssigkeiten geeignet, da sich die Modelle je nach Hersteller teilweise stark unterscheiden.

Wie oft muss man bei einem Industriesauger den Behälter entleeren?

Wie oft ein Entleeren notwendig ist, hängt immer von dem Fassungsvermögen des Behälters ab. Manche Industriestaubsauger können Mengen von bis zu 15 ml aufnehmen und manche sogar Mengen von bis zu 30 ml oder sogar mehr.

Wer somit den Sauger für größere Bereiche verwenden und den Behälter möglichst selten entleeren möchte, der sollte auf ein Modell mit einem großen Fassungsvermögen achten.

Gibt es Industriestaubsauger ohne Beutel?

Ein Test hat gezeigt, dass es sowohl Industriesauger mit als auch ohne Beutel gibt. Die Modelle, die keinen Beutel besitzen lassen sich auch zum Aufsaugen von Flüssigkeiten verwenden und somit vielseitig einsetzen. Der einzige Nachteil bei diesen Geräten ist, dass die Reinigung etwas unhygienisch und mühselig ist.

Gibt es einen Stiftung Warentest zu Industriesaugern?

Bisher gibt es keinen offiziellen Test der Stiftung Warentest zu Industriesaugern. Es gibt jedoch eine Vielzahl an Top-Herstellern, die diese Geräte führen und auch bei anderen Produkten durch eine hohe Qualität glänzen.

Was kostet ein guter Industriesauger?

Die Preise für Industriesauger sind unterschiedlich. Man findet solche Geräte bereits ab 50 €. Natürlich kann man von solchen günstigen Modellen nicht viel erwarten, vor allem was die Funktionen betrifft. Besser sind Modelle ab 100 €.

Diese bieten vor allem eine hohe Leistung und eine entsprechend gute Saugkraft sowie eine hohe Qualität. Der Preis ist nicht immer ein Indiz dafür, dass der Staubsauger besser ist.

Vielseitig ausgestattete Modelle befinden sich aber meist in der mittleren oder höheren Preisklasse. Am Ende des Tages zählt jedoch das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wo kann man einen Industriesauger kaufen?

Industriesauger findet man überwiegend in Fachmärkten und in Onlineshops. Vor allem Baumärkte führen Geräte dieser Art. Der Vorteil beim Kauf in einem Fachgeschäft ist, dass man sich von einem Experten beraten lassen kann.

Es ist zudem möglich die Geräte in Augenschein zu nehmen und teilweise sogar zu testen. Man sollte jedoch bedenken, dass die Auswahl in einem Geschäft verständlicherweise begrenzt ist. Es werden nicht Geräte von jeder Marke präsentiert und häufig nur Modelle aus der höheren Preisklasse.

Im Internet jedoch kann man jeden Industriesauger erwerben, der verkauft wird. Man kann hierbei zudem für den Kauf einen Drittanbieter wählen oder direkt zum Onlineshop des Herstellers gehen. Neben diesem Ratgeber helfen einem auch die Kundenrezensionen zu den Produkten bei der Auswahl.

Ein weiterer Vorteil beim Online-Kauf ist die Möglichkeit des Preisvergleichs. Dadurch findet man das für seine Zwecke beste und zugleich günstigste Modell.

Was sind die besten Hersteller von Industriesaugern?

Einige der besten Hersteller, die Industriesauger führen sind Metabo, Einhell, Elektrostar, Kärcher, Bosch und Syntrox.

All diese Marken überzeugen bei den Industriesaugern sowie bei allen anderen Elektrogeräten durch eine hohe Qualität, eine Vielzahl an Funktionen und ein mindestens gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fazit

Industriestaubsauger sind zumindest aus dem gewerblichen Betrieb nicht mehr wegzudenken. Vor allem bei der Gebäudereinigung ist man auf ein leistungsstarkes und effektives Reinigungsgerät angewiesen, damit die Arbeit schnell und einfach erledigt werden kann.

Ein Test zeigte außerdem, dass aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Modelle auf dem Markt, für jedes Bedürfnis das richtige Gerät zu finden ist. Vor allem gibt es die Industriesauger in verschiedenen Preisklassen, sodass sich auch günstige Modelle für den privaten Gebrauch finden.

Ganz egal jedoch wofür man den Sauger anwendet, wichtig ist einfach auf die in diesem Ratgeber aufgeführten Kriterien zu achten. Dies garantiert, dass man den für sich passende Industriesauger findet.