Herd-Backofen Kombination: Test & Vergleich 09/2021

Die bedeutendsten Elemente in einer Kücheneinrichtung sind Geräte wie ein Backofen, Elektroherd oder der Kühlschrank. Um die Geräte bestenfalls günstig und platzsparend zu kaufen, lohnt sich meistens ein Set. Jedoch ist es wichtig, auf die Maße zu achten, damit ein Herd bzw. eine Herd Backofen Kombination ohne Probleme in eine Küche passt.

Was ist eine Herd Backofen Kombination?

Das Einbauherd-Set besteht aus mehreren Teilen. In jedem Fall gibt es einen Herd, welcher ein Kochfeld und zugleich einen Backofen besitzt. Die beiden Elemente sind bei einer solchen Kombination miteinander verbunden und sind daher nicht ausbaubar. Ein Test kann hier hilfreich sein.

Die Herde haben in aller Regel die Maße 59,5 x 57,5 Zentimeter. Damit wissen die Kunden meist die Höhe und die Tiefe des neuen Sets. Auch wenn die beste Energieeffizienzklasse wichtig ist, sollten Kriterien wie eine Fassung des Backofens und die Kochfeld-Eigenschaften ebenfalls beachtet werden.

Nachdem die Kunden oft mit einer günstigen Herd Backofen Kombination spekulieren, sollten diese einen Einbauherd-Set-Test oder -Vergleich vollziehen. Auch wenn es zu Anfang als Gadget wirkt ist ein selbstreinigendes Set besonders praktisch, wenn die Kunden nicht gerne den Herd reinigen wollen.

Generell hat jeder Typ seine Vor- und Nachteile. Die Zahl der Kochfelder ist bedeutend, wenn die Hausfrau für eine Großfamilie kocht.
Als Single oder in einem kleinen Haushalt genügt ein einfacher Herd mit einem Verbrauch, welcher sich in Grenzen hält. Dies kann man im Test ermitteln.

Der große Vorteil

Der große Vorteil der Herd Backofen Kombination ist die Tatsache, dass der Einbauherd in die schon bestehende Ziele der Küche integriert werden kann. Der Einbaubackofen mitsamt dem Herd steht somit höher, obwohl dieser die gleichen Maße hat wie ein normaler Elektroherd.

Welche sind die besten Herd-Backofen Kombinationen 2021?

  • Platz 1 - SEHR GUT & Vergleichssieger: Siemens PQ521KB00 Set - Preis: Ab 789€
  • Platz 2 - GUT: Bosch HND619LS65 - Preis: Ab 1.227€
  • Platz 3 - GUT: Siemens iQ300 EQ211WA00 - Preis: Ab 931€
  • Platz 4 - GUT: Amica EHC 933 015 E - Preis: Ab 380€
  • Platz 5 - GUT: Amica EHC 12553 E - Preis: Ab 471€

Vor dem Kauf

Vor dem Kauf sollten die Kunden die Entscheidung treffen, ob Sie einen Gas- oder einen Elektroherd als Herd Backofen Kombination bevorzugen. Jedoch kann es sein, dass ein Set mit Pyrolyse ebenfalls zweckmäßig ist.
Es gibt allerdings noch weitere Möglichkeiten.

Dies ist eine Herd Backofen Kombination mit Timer. Diese ist besonders praktisch, wenn die Hausfrau neue Rezepte probieren oder die Vorteile einer funktionellen Küche liebt. Dies kann sie im Test herausfinden.

Nachdem die Küche spezifisch eingerichtet ist, sollten die Kunden sich die Freiheit auch bei der Wahl von einer dazu passenden Herd Backofen Kombination gönnen. Zum Beispiel können diese einen Einbauofen mit Heißluft kaufen.

Bei den Geräten im Test handelt es sich um Elektroherde, die am häufigsten in der Herd Backofen Kombination verarbeitet sind. Der Elektroherd dient in der Küche vor allem der Zubereitung der Mahlzeiten, vor allem zum Erwärmen von den Nahrungsmitteln. Mit diesem Einblick sind zwei Bestände gemeint.

Dies sind der Backofen und die Kochfelder. Mit einem Backofen können die Kunden unter anderen herzhafte oder süße Speisen backen oder mit Krusten überziehen. Auf der Kochplatte hingegen können diese in Pfannen oder Töpfen kochen, dünsten, braten und schmoren. Ein Test kann hier bei den Kochplatten hilfreich sein.

Ein fester Bestandteil der modernen Küche

Ob ein großer Haushalt oder eine kleine Küche von Singles – der Elektroherd bzw. eine Herd Backofen Kombination ist ein fester Bestandteil fast jeder neumodernen Küche. Hierbei erfolgt die für das Kochen notwendige Energiezufuhr. Ein Backofen lässt sich separat von den Kochfeldern in die Küche einfügen.

Hierdurch können die diesen ein wenig höher einbauen, was ein unnötiges Bücken erspart, wenn sie das Kochgut in den Ofen schieben oder es herausziehen wollen. Die Herd Backofen Kombination ist somit ein Allround-Gerät für das tägliche Backen, Kochen und Braten und kann im Test gut bewertet werden.

Im Handel finden die Kunden freistehende Modelle oder die Einbau-Herde, welche den Großteil des möglichen Angebots ausmachen. Die Modelle zum Einbau sind oftmals ein Teil einer kompletten Küche, sie lassen sich jedoch einzeln ebenfalls nachträglich einbauen.

Auch das Austauschen eines bestehenden Geräts ist bei Bedarf unkompliziert. Nur sollten die Kunden auf die passende Größe der Herd Backofen Kombination achten, damit diese genau in die Front der Küche ergänzt werden kann. Die kann man im Test bestimmen.

Die Eigenschaften des Backofens in einer Herd Backofen Kombination

Beim Herd-Set sind Kochfeld und Backofen jene Einbaugeräte, die sich einen Anschluss und die einzelnen Elemente teilen. Die Installation geht hierdurch viel schneller.

Ein einteiliger Ofen kann eine feste Verbindung aus Backofen und Kochfeld sein – dies ist bei sogenannten Standherden der Fall – oder ein Gerät zum Einbauen, welchem ein Kochfeld fehlt.

Wenn einmal die bestehende Herd Backofen Kombination defekt ist, das Kochfeld jedoch noch arbeitet, dann profitiert der Kunde von einem solchen einzelnen Gerät. Es passen dabei aber nur Modelle der gleichen Marke zueinander, welcher der Hersteller als anpassbar aufführt. Ein Test kann bei der Zusammenstellung helfen.

Alternativ kann der Kunde Backofen und eigenständiges Kochfeld als unabhängige Einzelgeräte im Handel kaufen und an verschiedenen Orten flexibel in die Küchenzeile einfügen. Damit ist dieser völlig frei in der Gestaltung der Küche.

Vor allem wer Rückenbeschwerden hat, baut einen Backofen meistens ergonomisch auf der Augenhöhe in die Herd Backofen Kombination ein. Ein Test kann helfen, die optimale Höhe zu bestimmen.

Gas- oder Elektroherd?

Nach der Art des Heizens unterscheiden sich Gas- und Elektroherd. Gasherde benötigen einen separaten Gasanschluss, sie sind umweltfreundlich und kommen schnell auf die passende Temperatur.

Mit einer geringen Hitze unter 140 Grad Celsius – zum Beispiel zum Warmhalten – können diese jedoch nicht genutzt werden. In den meisten Küchen sind Modelle mit Elektroanschluss im Einsatz. Diese bieten den Kunden mehr Möglichkeiten für ein individuelles Backen und Kochen.

Stand oder Einbauherd?

Ob ein Stand- oder Einbauherd zu wählen ist, darüber entscheiden nur der Geschmack und die vorhandenen Möbel in der Küche. Da der Trend heute zu einer modernen Einbauküche geht, sind dies vor allem die integrierbaren Kochfelder, in welche die Hersteller neue Funktionen und energiesparende Techniken einbauen. Die gängigste Breite beträgt dabei 60 Zentimeter.

Dem Backofen einer Herd Backofen Kombination ist vor dem Kauf genauso viel Beachtung zu schenken wie den Kochfeldern. Während sich die Gargrößen eher wenig unterscheiden, kommt es auf die Funktionen und die Ausstattung umso mehr an. Im Test kann man die optimale Kombination finden.

Beheizungsarten

Die Beheizungsarten sind ebenfalls von Bedeutung. Umluft, Heißluft, Ober- und Unterhitze – dies umfasst jede moderne Herd Backofen Kombination. Viele haben außerdem weitere Heizarten in sich. Die 3D-Heißluft verteilt die Wärme besonders gleichmäßig im Backrohr, dass die Hausfrau beim Backen auf verschiedenen Ebenen besonders gute Ergebnisse erzielt.

Eine Grillfunktion macht schmackhaftes Indoor-Braten möglich. Separate Küchengeräte kann sich der Kunde einsparen, wenn ein Multifunktions-Backofen mit weiteren Funktionen wie Dampfgaren, Brotbacken, Pizzastufe oder Auftauen versehen ist. Im Test ist dies einfach herauszufinden.

Sicherheit

Die nötige Sicherheit kann in einem Test herausgefunden werden. Kindersicherungen und hitzeisolierte Türen sind bei einer Herd Backofen Kombination sehr wichtig, da er aufgrund der Höhe für kleine Kinder erreichbar ist.

Die meisten Hersteller setzen daher auf eine doppeltverglaste Tür, welche auch bei höchster Entwicklung von Wärme im Innenraum eine ungefährliche Temperatur nicht übersteigt. Ein Test kann bei den Sicherheitsfunktionen helfen.

Pflege

Eine moderne Herd Backofen Kombination lässt den Kunden auch mit der Säuberung nicht allein. Bei den unterschiedlichen Selbstreinigungssystemen reinigt die Pyrolyse am besten den Herd, indem Fette und Speisereste bei etwa 500 Grad Celsius verbrennen. Man muss danach nur die Asche wegwischen.

Hierbei ist jedoch der Stromverbrauch höher. Daher sollte die Selbstreinigungsfunktion nur gelegentlich genutzt werden und beim Kauf sollte auf eine leicht abwischbare Fläche im Innenraum geachtet werden. Diese kann zum Beispiel aus Emaille bestehen. Ein Test kann das optimale Material bestimmen.

Ausstattungselemente

Unter den Ausstattungselementen, welche das Kochen und Backen schneller, leichter und präziser machen sollen, sind verschiedene Ausstattungsmerkmale zu beachten:

Steuerung per Smartphone

Bei einer digital vernetzbaren Herd Backofen Kombination steuert der Benutzer die Temperatur auch über das Smartphone. Ein Timer mit einer speziellen Abschaltautomatik und eine Startzeitvorwahl gehören ebenfalls zu den Extras.

Automatikprogramme

Die Automatikprogramme können die Wahl der Bratdauer und der Temperatur abnehmen. Je nach Preisklasse und Modell sind mehr als 30 unterschiedliche Programme möglich. Ein geeigneter Test kann das korrekte Modell zeigen.

Schnelle Aufheizung

Eine schnelle Aufheizung verkürzt auf jeden Fall die Wartezeit, bis die Herd Backofen Kombination die gewünschte Temperatur besitzt. Um keine Energie zu verschwenden, sollte der Kunde versuchen, die Wärme während der Aufheizzeit zu nutzen.

Versenkknebel

Die Versenkknebel sind am Herd einfach zu reinigen und für eine unbeschränkte Optik der Küche sehr beliebt. Wenn diese nach Gebrauch hineingedrückt, bleiben diese nahezu unsichtbar. Ein digitales Display sorgt für ein gutes Ablesen aller Einstellungen und zugleich der Uhrzeit.

Die Eigenschaften der Kochfelder einer Herd Backofen Kombination

Kochfelder aus Glaskeramik

Kochfelder aus Glaskeramik haben ihren Namen vom Material der Oberfläche, welches einfach abwischbar ist und damit sehr viel schneller aufheizt als dieser schon beinahe vergessene Vorgänger.

Wird von Feldern aus Glaskeramik gesprochen, ist hiermit oft eine Art der Beheizung gemeint – die normale Wärmestrahlung. Die Wendeln unter der Oberfläche werden zum Vorglühen gebracht und geben ihre Hitze an die Glaskeramik der Zone ab.

Dadurch erwärmt sich der Boden des Topfes. Mit elektrischer Wärmestrahlung werden auch Massekochfelder mit Platten aus Gusseisen betrieben. Ein Test kann den Kunden helfen, dass das richtige Material gefunden werden kann.

Kochfelder mit Induktion

Die Kochfelder mit Induktion haben zugleich eine Oberfläche aus Glaskeramik, doch darunter schaut es anders aus: Anstatt der Heizwendeln sind Spulen aus Kupfer verbaut, welche ein Magnetfeld erzeugen.

Im Topf entsteht erst dadurch die Wärme. Mit einem Induktionsherd ist der Kunde gut beraten, wenn er auf er schnelles und sehr genaues Kochen Wert legt und eine sehr hohe Energieersparnis wünscht. Im Test können Kunden diesen Aspekt herausfinden.

Gas Kochfelder

Wieder modern ist derzeit das Kochen und Backen mit Gas. Die Gaskochfelder finden sich bei den Gas-Standherden, aber auch in den Herd Backofen Kombination sind diese erhältlich. Solche Hybridmodelle verbinden den Komfort des Elektrobackofens mit allen Vorteilen, welche das Kochen über einer offenen Gasflamme bieten kann.

Dies sind die sehr schnelle Hitzeentwicklung, der fehlende Energieverlust durch die mögliche Restwärme und, dass Töpfe mit hügeligem Boden ohne Probleme nutzbar sind.

Die meisten Herd Backofen Kombination sind mit 4 Zonen zum Kochen ausgestattet; hier hat der Kunde weniger Auswahl als bei den eigenständigen Kochfeldern.

Auf moderne Trends bei der Ausstattung muss jedoch bei der Kochfläche nicht verzichtet werden. Hierzu gehören zum Beispiel die Flexinduktion. Vor allem auf den zusammenschaltbaren Zonen finden auch längliche oder große Töpfe und Pfannen Platz.

Bei der Vollflächeninduktion ist die komplette Kochfläche nutzbar und Pfannen und Töpfe werden nach Belieben hierauf positioniert. Hier findet Kochgeschirr in jeder Form und Größe findet Platz.

Vor allem heiße Kochfelder besitzen eine Gefahr für Kinderhände. Eine Restwärmeanzeige weist auf die Kochzonen mit einer bestehenden Restwärme hin.

Durch die Topferkennung werden die Induktionsfelder erkannt, auf denen sich das Kochgeschirr befindet. Bei Glaskeramikfeldern mit einer Wärmestrahlung erhöht dieses Feature auf jeden Fall die Sicherheit. Im Test konnte die Funktion die Kunden überzeugen.

Die Reinigung und Pflege einer Herd Backofen Kombination

Auch wenn die Kunden mit qualitativ hochwertigen Herd Backofen Kombination kochen, dann erfordern sie ein bestimmtes Maß an regelmäßiger Reinigung und Pflege. Je vorsichtiger diese bei der Pflege der Kombination und dem Umgang mit den Kochfeldern sind, umso länger werden sie daran Freude haben.

Das Backen und Kochen macht auf jeden Fall mehr Spaß, wenn der Einbauherd problemlos funktioniert. Zudem schmecken die Kuchen und Plätzchen besser, wenn diese nicht mit Schmutz vom letzten Braten oder Backen in Kontakt kommen.

Eine der wichtigsten Funktionen von einer Herd Backofen Kombination ist die Pyrolyse, die Selbstreinigung. Generell ist diese eine besondere Programmierung des Backofens. Hierbei wird der innere Raum auf eine Temperatur von 500 Grad Celsius erhitzt.

Bei der Spaltung der Hitze werden organische Stoffe und die Moleküle getrennt. Das Resultat einer solchen Spaltung ist die verbleibende Asche. Im Anschluss entfernen die Nutzer die Asche problemlos vom Boden.

Wenn die Kunden nun keine selbstreinigende Herd Backofen Kombination kaufen, dann ist dies kein Problem. Jedoch ist es sinnvoll, besondere Reinigungsmittel zu verwenden. Hierfür finden sie bei den einzelnen Herstellern gute Produkte, wie zum Beispiel einen Backofenschaum, um den Ofen zu säubern.

Bei einem Herd mit Glaskeramik verwenden die Nutzer am besten einen Ceranfeld-Reiniger. Hiermit säubern sie die Oberfläche sehr gut und schonend. Wenn die Verschmutzungen sehr stark sind kann ein Glasschaber verwendet werden.

Die Arbeitsweise des Elektroherdes einer Herd Backofen Kombination

Im Test haben sich die Kombinationen mit einer vielseitigen Funktionalität bewährt und es sind viele Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen gefunden worden. Trotzdem gibt es viele Gemeinsamkeiten zwischen den Herdkombinationen.

Daher charakterisiert sich ein Elektroherd vor allem durch eine längere Reaktionszeit bei der Einstellung der Temperatur. Ein solches System sorgt für eine Verzögerung bei den Kochplatten und beim Backofen, die die Kunden beim Kochen stets berücksichtigen müssen.

Einige modernen Geräte verfügen zudem über Schnellkochplatten, welche eine Betriebstemperatur zügiger erreichen können. Dies verkürzt die Kochzeit sehr, was sowohl die Köche oft zu schätzen wissen.

Vor allem die Elektroherde benötigen für ihren Betrieb auf jeden Fall einen Stromanschluss. Dies betrifft den Backofen und die Kochplatten. Im Fall, dass der Herd und die Platten aufgeteilt sind, benötigen diese zwei einzelne Stromanschlüsse.

Ein Induktionsherd ist technisch betrachtete die Weiterentwicklung des normalen Elektroherds. Ein Herd mit Induktionstechnik arbeitet schneller als Elektroherde und ist daher besonders sparsam.

Obwohl die Induktionsherde sehr modern sind, setzen die meisten Köche dennoch auf die anständige Bedienung sowie die Vielseitigkeit des Herds. Unter allen Elektroherden finden sich mittlerweile viele Geräte, die sparsam im Verbrauch von Strom sind.

Die Umluft-/Heißluft Stufe

In der Umluft- oder Heißluft-Stufe spielt der Ventilator die bedeutende Rolle, da er die warme Luft an der Wand im Inneren des Ofens verteilt. Dies geschieht, indem der Ventilator über eine in der Mitte gelagerte Mündung die Luft saugt, um sie seitlich in den Ofen drücken zu können.

So kommt es zu der Konvektion, so zu einer Umwälzung der Luft. Die Beheizung erfolgt hierbei durch einen Ringheizkörper. Durch eine Umluft-Stufe sowie einer schnellen Verteilung der Wärme können die Nutzer den Backofen auf eine geringe Temperatur einstellen und können außerdem bis zu vier Ebenen auf einmal verwenden.

Bei den modernen Geräten filtern die Systeme über einen speziellen Fettfilter die kursierenden Fettpartikel aus der Luft, was eine Zubereitung der Speisen generell gesünder macht.

Diese Funktionen der Unter- und Oberhitze lassen sich bestenfalls getrennt voneinander einstellen. Im Inneren des Ofens befinden sich hierzu unten und oben besondere Rohrheizkörper, welcher unter der Abdeckung montiert sind. Diese können die Leistungen gleichmäßig oder unterschiedlich im Inneren des Ofens verteilen, wobei die meisten Hersteller die einheitliche Verteilung bevorzugen.

Welche Arten einer Herd Backofen Kombination gibt es auf dem Markt?

Auf dem Markt für Küchengeräte finden sich viele Varianten von Kombinationen, die sich in erster Linie bei der Art der Kochfelder unterscheiden. Je nach Verwendungsart eignen sich verschiedene Sets. Dies sind solche mit Gas-, Induktions- oder Glaskeramikkochfeld. Ein Test kann helfen, dass die Kunden das richtige Set finden.

Jeder der Herd Sets erfüllt hierbei den gleichen Zweck. Dies unterstützt die Anwender bei der Zubereitung der Speisen. Bei solchen Ofen- Kochplatten-Kombinationen treten neben diesen Eigenschaften verschiedene Vor- oder Nachteile auf.

Ceranplatten

Bei diesen Feldern ist zu beachten, dass das Ceran nicht als eigentlicher Name der Platte fungiert, sondern eine patentierte Technik einer Möglichkeit zum Erhitzen ist. So erwärmen die Strahlungskörper die Platte aus Glaskeramik, welche als Wärmeleiter dient, und diese Platte leitet hierdurch die Hitze an Pfannen und Töpfe weiter.

Klassische Cerankochfelder sind an der rot leuchtenden Elektrokochzone zu erkennen, da durch diese Strahlungskörper die Wärme bis zur Rotglut erwärmt werden. Das Ceranfeld kann auf diese Weise bedingt durch die pflegeleichte Glaskeramikoberfläche geschützt werden, welche sich einfach im Nachgang und ohne Aufwand reinigen lässt.

Wegen des geringen Preises findet ein Cerankochfeld in jeder günstig gehaltenen und einfachen Einbauküche Anwendung. Durch die ebene Ceranglaskochfläche und der ehrenwerten Optik ist es trotzdem in jeder Küche ein wahrer Hingucker.

Herd Backofen Kombi mit Gaskochfeld

Eine Herd Backofen Kombination mit einem Gaskochfeld fällt im Betrieb in erster Linie preislich durch einen geringen Energieverbrauch auf. Ein solcher preislicher Vorteil ist dennoch von den Preisen für das Erdgas abhängig. Sollte die Preise den Preis für Strom übersteigen, dann ist aus Kostengründen ein Wechsel der Platte empfohlen.

Viele Nutzer verbinden mit einem Gaskochfeld eine hohe gefühlsbetonte Verbundenheit. Daher gibt es einige Menschen, die die Kochfelder mit Profiküchen verbinden und andere, welche sich bei dem Anblick an den Campingurlaub mit der eigenen Familie oder mit Freunden erinnern.

Töpfe und Pfannen stehen bei der Anwendung von Gaskochfeldern auf Eisen, die dabei als Träger der Pfannen und Töpfe dienen. Durch verschiedene Schalter lässt sich die Wärme, welche von der Flamme abgegeben wird, sehr gut regeln.

Derzeit bieten keine anderen Feldarten mehr Komfort und Funktionen als das Induktionskochfeld, weswegen sich der Trend von normalen Cerankochplatten weiter in Richtung der Induktion steuert. Wegen der verwendeten Technik, kann das Kochen mit Induktion als „kaltes Kochen“ bezeichnet werden.

Ein Test kann den Kunden hier helfen, dass das optimale Feld gefunden werden kann.
Bei einem Induktionskochfeld erzeugen Spulen aus Kupfer, welche sich unter der Glaskeramikplatte befinden, ein elektromagnetisches und niederfrequentes Feld, das durch den Topfboden in Wärme verwandelt wird.

Die Platte aus Glaskeramik ist dabei nicht erhitzt und verringert auf diese Weise das Risiko für verbranntes Essen und damit für den Nutzer deutlich. Durch die geringe Hitze auf der Kochplatte lässt sich diese auch ohne Abkühlung gleich nach dem Kochen säubern.

Wie genau funktionieren magnetische Kochfelder?

Durch die Verwendung des magnetischen Feldes in einer Kombi erhitzt sich der Topf gleich und benötigt daher keine Aufheizphase.

Zudem lässt sich durch die Schaffung eines Magnetfeldes, die abstoßende Hitze genau regulieren. Der Vorteil spiegelt sich vor allem in der Geschwindigkeit der Erhitzung wider. Dieser ist von wenig Stromverbrauch begleitet. Hier kann ein Test dem Kunden helfen.

Vor dem Kauf mag es für den Kunden selbst am bedeutendsten sein, ob dieser sich ein Einfaches oder eine hochwertiges Set zulegt. All Varianten bringen eigene Vor- und Nachteile mit sich. Anwender können durch einen Test die richtige Auswahl treffen.

Im Schlusseffekt ist es nicht nur davon abhängig, ob ein Gerät einfach erbaut oder hochwertig ist, bedeutend für ein Set ist, dass sämtliche Funktionen problemlos ausgeführt werden können. Dies sollte vom Preisbudget abhängig sein.

Wichtig sind vor allem verschiedene Kriterien, die die Kunden in einem Test ermitteln können. Dazu gehören der Installationstyp, die Abmessungen, das Gewicht, die Kochfelder und die Energieeffizienzklasse des Kombigerätes.

Bei diesen Herd-Sets kann zwischen zwei generellen Installationstypen unterschieden werden. Bei einem Typ handelt es sich um ein Einbaugerät und bei dem anderen um ein freistehendes Gerät.
Ein wichtiger Unterschied besteht bei der Verarbeitung bzw. Einordnung der Geräte in der Küchenzeile.

So können freistehende Sets einfach der Zeile zugeordnet werden, während die Kunden für Einbaugeräte eine spezielle Konstruktion anfertigen müssen, die vor allem von der Abmessung und vom Gewicht des Kombigerätes abhängt.

Die Energieeffizienzklasse zeigt an, wie viel Energie das Haushaltsgerät pro Jahr verbraucht. Das Label muss dabei deutlich sichtbar auf der Ober- oder Vorderseite der Kombination sichtbar sein. Auch hier hilft den Kunden ein Test das passende Gerät zu finden.