Akku-Staubsauger Test: Die besten im Vergleich

Seit Jahrtausenden werden die Menschen vor bestimmten Haushaltsaufgaben gestellt. Eine dieser Aufgaben ist das beseitigen von Staub und Schmutz. Doch womit funktioniert dies am besten? In diesen Artikel möchten wir Ihnen eine der besten und effektivsten Möglichkeiten präsentieren, und zwar den Akku Staubsauger. Warum gewinnt dieser immer mehr an Beliebtheit? taugt er überhaupt was? Wenn ja, welche Modelle sind zu empfehlen? Das und viele mehr erfahren Sie in diesem Beitrag!

Die 10 beliebtesten Akku Staubsauger

So macht staubsaugen wieder Spaß!

Zugegeben, das Beseitigen von Staub und Schmutz vom Boden kann ziemlich nervig sein. Allerdings kann es mit dem richtigen Akku Staubsauger ziemlich schnell gehen und ziemlich viel Spaß machen. Mit diesem können Sie sogar den Schmutz aus den schwierigsten Ecken und Kanten mit einer hohen Leistung entfernen. Doch nicht jeder Akkustaubsauger taugt etwas, deshalb haben wir in unseren Akku Staubsauger Test die besten Modelle präsentiert und diese genau unter die Lupe genommen.

Es gibt unterschiedliche Arten von Staubsaugern. Natürlich gibt es die herkömmlichen Elektro Staubsauger, die Saugroboter, die Akku Staubsauger usw. Und jeder dieser Modelle hat seine eignen Vor- und Nachteile. Eines der beliebtesten und modernsten Variationen ist eben der Akku Staubsauger, und deswegen möchten wir Ihnen dieses Gerät nun vorstellen.

Wie der Name es bereits verrät brauchen Sie für dieses Gerät keinen Kabel. Der Punkt macht den Akku Staubsauger schon extrem praktisch, denn das Kabel stand uns schon allen im Weg beim staubsaugen. Neben des leichten Gewichts umfasst das Gerät noch sehr viele andere Vorteile, welche Sie im Laufe des Artikels herausfinden werden.

Wo finde ich die Produktbeschreibungen?

Was bringt ein Akkustaubsauger überhaupt?

Wie der Name es bereits verrät, handelt es sich hierbei um einen Staubsauger welcher mit einem Akku arbeitet. Logischerweise benötigen Sie hierzu keinen Kabel. Einer der größten Vorteile ist hierbei also die Bewegungsfreiheit. Zum Beispiel gibt es in vielen Haushalten ein Problem beim Staubsaugen von Treppen, denn das Anstecken an eine Steckdose kann hier komplex werden. Mit dem Batteriebetriebenen Gerät hingegen ist dieses Problem gelöst.

Vor- und Nachteile

Wer sich einen Akkustaubsauger kaufen möchte, muss sich vorher gründlich über die Vorteile und Nachteile informieren. Damit Sie keine weitere Zeit mit der Recherche aufwenden müssen, haben wir uns die Mühe gemacht und Ihnen positive und negative Seiten des Produktes aufgelistet.

Vorteile

  • Nie wieder hängen bleiben wegen des Kabels
  • Kein Kabel Salat mehr
  • Das Gerät ist Bereit für den Einsatz, sofern der Akku aufgeladen ist
  • Geringeres Gewicht als herkömmliche Geräte
  • Sie können Ihr Auto ohne Probleme Staubsaugen
  • Besonders 2 in 1 Modelle mit Handstaubsauger können beim saugen des Autos vorteilhaft sein
  • Es gibt verschiedenste Variationen und Preise. Auch hochwertige Modelle sind zum günstigen Preis erhältlich
  • Es gibt unterschiedlichste Düsen die Sie an Ihrem Gerät anbringen können. So können Sie verschiedenste Gegenstände und Plätze mit hoher Effizienz reinigen
  • Effektives Saugen von größeren Oberflächen
  • Die Leistung ist höher als bei einem Handstaubsauger
  • Eignet sich für schwer zugängliche Stellen

Nachteile

  • Sie müssen auf die Akkulaufzeit achten. Denn wenn diese einmal leer ist, können Sie nicht weiter staubsaugen
  • Sie dürfen nicht vergessen das Gerät nach der Benutzung aufzuladen. Denn sollte dies geschehen, müssen Sie beim nächsten staubsaugen einige Zeit warten bis das Gerät aufgeladen und wieder betriebsfähig ist.
  • Im Vergleich zu den herkömmlichen Kabelmodellen ist die Leistung meistens bei Akkubetriebenen Geräten niedriger
  • Manche Modelle haben eine Laufzeit von 15 Minuten
  • Wenn Sie eine große Saugfläche haben kann dies von großem Nachteil sein. Lesen Sie sich also immer unsere Produktbeschreibungen durch bevor Sie sich für ein bestimmtes Modell entscheiden
  • In der höheren Saugstufe kann es sein dass der Akku sehr schnell leer geht

Was ist ein Akkustaubsauger genau?

Es handelt sich hierbei um ein Gerät welches Ihnen das Reinigen Ihres Bodens ermöglicht. Dabei müssen Sie einen sehr geringen Aufwand betreiben, da die Geräte ziemlich leicht sind. Dazu kommt der Vorteil dass die Geräte über einen langen Stil verfügen.

Das bedeutet für Sie, Sie können ohne Probleme im Stehen arbeiten. Neben diesen Punkten kommt der moderne Vorteil, denn dieses Gerät wird ohne Kabel betrieben was Ihnen eine maximale Bewegungsfreiheit bietet. Im Umkehrschluss werden Sie dafür in manchen Fällen in Ihrer Arbeitszeit beeinträchtigt, denn der Akku entlädt sich nach einer bestimmten Zeit.

Unterschiedliche Arten

Es gibt sogenannte 2 in 1 Modelle die immer mehr an Beliebtheit gewinnen. Der Grund dafür ist, dass die Geräte äußerst praktisch sind. Denn es sind nicht nur einfache Akku Staubsauger, sondern gleichzeitig auch Handstaubsauger. Das gibt Ihnen die Möglichkeit kleinere Flächen präziser zu saugen wie zum Beispiel Ihr Auto. Dann bietet es Ihnen noch die Möglichkeit größere Bodenflächen zu saugen.

Die 2 in 1 Modelle

In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen die 2 in 1 Akku Staubsauger näher bringen, denn es kann sein dass so ein Modell das passende für Sie und Ihren Haushalt ist. Denn hierbei können Sie gleich von den Vorteilen zweierlei Produkte profitieren. Bei so einem Gerät ist es so, dass Sie den Handstaubsauger aus den Gerät heraus nehmen können, wenn Sie eine kleinere Fläche reinigen möchten.

Wenn Sie sich dann dazu entscheiden eine größere Fläche zu reinigen können Sie das Gerät wieder anbringen. Ein Nachteil ist bei vielen Geräten das bei dieser Art von Modell die Saugleistung etwas geringer ist als bei den normalen Akku Staubsaugern.

Nasssauger & Trockensauger

Wenn Sie den Namen dieser Art von Geräten hören können Sie sich bestimmt den Unterschied vorstellen. Hierbei handelt es sich um Geräte die sowohl normalen Hausschmutz saugen können, als auch nässe. Zum Beispiel haben Sie Ihren Kaffee ausgeschüttet.

Normalerweise würden Sie mit dem Lappen kommen und den Kaffee entfernen. Mit einem Nasssauger brauchen sich die Mühe nicht mehr machen. Sie können das Gerät einfach anschalten und den Kaffee vom Boden saugen. Sie sehen also, dass es sich hierbei um eine extrem schnelle und effektive Lösung handelt.

Zum ansaugen von Flüssigkeiten brauchen Sie bei vielen Modellen eine andere Leistung als bei trockenem Schmutz. Das liegt unter anderem daran dass die Partikel von Flüssigkeiten schwerer sind als Staub. Deshalb müssen Sie manchmal die Leistung manuell verändern.

Wo liegt der Preisunterschied?

Meistens sind Nass/Trockensauger teurer als normale Akku Staubsauger. Zurecht, denn hier arbeitet das Gerät mit einer anspruchsvolleren Technologie. Außerdem muss der Behälter anders beziehungsweise intensiver geputzt werden als der Behälter eines herkömmlichen Gerätes.

Wie finde ich das passende Modell für mich?

Wenn Sie bis hierhin gelesen haben, müssten Sie schon verstanden haben worum genau es bei Akkustaubsaugern geht. Nun kommen wir zu einem essenziellen Punkt. Und zwar finden wir jetzt heraus wie Sie ein passendes Produkt für Ihre Bedürfnisse finden. So finden Sie das passende Modell: Sie sollten niemals irgendein Modell kaufen ohne sich gründlich informiert zu haben, denn sonst verlieren Sie Zeit, Geld und Nerven. Damit das nicht passiert zeigen wir Ihnen worauf es ankommt!

Welche Ausführung passt zu meinen Bedürfnissen?

Als erstes sollten Sie schauen welche Arten von Staubsaugern es gibt. Denn die Art bestimmt wo genau sich der Einsatzbereich des Gerätes befindet. Denn so können Sie die maximale Effizienz des Gerätes nutzen. Schauen Sie sich auch Akku-Staubsauger Tests an. Am besten schauen Sie sich aktuelle Berichte (2020) an. 

Wenn die Fläche die gesaugt werden muss etwas größer ist, empfehlen wir Ihnen ein Gerät zu nutzen welches eine längere Akkulaufzeit hat. Wenn die Fläche geringer ist können Sie auch auf ein Modell zugreifen mit kürzerer Laufzeit die aber eine hohe Leistung hat. Reinigen Sie nebenbei noch Flächen die schwer zugänglich sind, empfehlen wir Ihnen ein 2 in 1 Modell. So haben Sie die Möglichkeit eine große Fläche oder eine kleine und schwierige Stelle zu saugen.

Wie groß soll das Gerät sein?

Machen Sie sich im voraus klar welche Größe das Gerät ungefähr haben soll. Möchten Sie eher ein großes starkes Gerät oder ein kleines leichtes Gerät haben? Ein wichtiger Unterschied wäre hier die Leistung.

Wieviel soll es wiegen?

In der Regel sind die Akkustaubsauger leichter als die herkömmlichen Kabelgeräte. Achten Sie auf das Gewicht Ihres zukünftigen Modells, denn schwere Geräte können Sie durchaus beim saugen ermüden. Leichte Geräte hingegen machen Ihnen die Arbeit viel leichter.

Ich bin Allergiker, was muss ich beachten?

Wenn Sie, Ihre Kinder oder Mitbewohner Allergien haben dann eignen sich Multizyklon Staubsauger perfekt für Sie. Mit diesen reinigen Sie nämlich nicht nur den Boden sondern auch die Luft.

Die angesogene Luft muss aus bestimmten Öffnungen wieder raus. Dadurch kam bei den alten Modellen immer ein Teil des Staubs wieder heraus und befand sich anschließend wieder in der Luft. Bei den Multizyklon Modellen passiert dies nicht. Denn die Öffnungen durch die die angesogene Luft wieder heraus kommt, sind mit bestimmten Filtern versehen, die selbst die kleinsten Partikel festhalten können. 99% des Staubs gelangt nicht wieder in die Luft.

Auch bei Menschen mit Allergien ist besonders die Leistung des Gerätes wichtig. Je höher die Saugleistung desto besser. Achten Sie auch darauf dass das Gerät über gute Filter verfügt. Wir können Ihnen die Produkte von Dyson beispielsweise sehr ans Herz legen, da die meisten Modelle 99% der Luftverschmutzung verhindern können.

Brauche ich eine hohe oder eine niedrige Leistung?

Grundsätzlich kann man nicht sagen dass ein Akkustaubsauger gut ist nur weil er eine höhere Watt zahl bzw. eine höhere Leistung hat. Es handelt sich hierbei lediglich darum, wieviel Strom der Motor zieht. Natürlich ist es wichtig auf diesen Wert zu achten, er soll aber keinen all zu großen Einfluss auf Ihre Kaufentscheidung haben.

Die Zahl auf die Sie achten müssen ist die Pa Zahl. Hierbei handelt es sich um den erzeugten Luftdruck. Dies kann Ihnen Auskunft darüber geben ob der Schmutz gut angesaugt wird oder nicht.

Was muss ich über den Akku wissen?

Bei einem Akkustaubsauger sollten Sie logischerweise besonders auf den Akku achten. Um den Kunden die beste Qualität liefern zu können, legen die meisten Hersteller den Fokus besonders stark auf die Batterie. Das Ergebnis ist bei den meisten eindeutig gut, denn nicht nur die Betriebsdauer ist ziemlich lang sondern ist auch die Lebensdauer der Batterie ist bei vielen ziemlich lang. Hierbei können wir Ihnen nur empfehlen Modelle von bekannteren Herstellern zu kaufen welche vor allem bekannt für Qualität sind.

Bei den Geräten ist es so, dass sich die Qualität des Akkus sich stark unterscheiden kann. Es kommt nicht nur auf die Lebensdauer des Akkus sondern auch auf die Betriebszeit an. Die Qualität ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Informieren Sie sich also vor dem Kauf gut über den Akku, denn niemand möchte einen Akkustaubsauger haben der nach 5 Minuten aus geht.

Achten Sie also auf die höchste Laufzeit des Gerätes. Aber beachten Sie nicht nur diesen Punkt, sondern auch wieviele Leistungsniveaus das Gerät hat und wie lange die Betriebsdauer im jeweiligen Modus ist.

Was muss ich über den Filter wissen?

Die Luft die angesogen wurde verbleibt nicht im Staubsauger, sondern gelangt durch kleine Löcher wieder heraus. Bei alten Modellen konnte der Staub dadurch wieder freigesetzt werden und in die Luft gelangen. Bei den neuen Akku Staubsaugern hingegen gibt es an den Öffnungen spezielle Filter, die selbst die kleinsten Teilchen auffangen.

Was bringt der Filter überhaupt?

Die Filter bei den neuartigen Geräten sind extrem hilfreich. Es ist so, dass die angesaugte Luft durch vorgesehene Öffnungen wieder aus dem Gerät austreten muss. Die Öffnungen sind mittlerweile mit Filtern versehen die fast den gesamten Schmutz festhalten können.

Aufladen nicht vergessen

Am besten schließen Sie das Gerät nach jeder Benutzung wieder an. Ansonsten kann es passieren dass das Gerät leer ist, wenn Sie es mal benutzen möchten. Das wäre sehr nachteilhaft, denn es dauert bei den meisten Modellen mehrere Stunden bis sich das Gerät vollständig aufgeladen hat.

Was muss ich über den Staubbehälter wissen?

In den meisten Fällen entscheiden sich die Kunden für ein Gerät mit Staubbehälter. Der Grund ist ganz einfach und logisch. Mit einem Behälter sparen Sie unheimlich viel Geld und Zeit. Denn Sie müssen sich nicht ständig einen neuen Beutel kaufen. Außerdem tun Sie der Umwelt einen gefallen.

Der Unterschied: Damals vs. Heute

Nachdem ein Beutel voll war, musste man bei den alten Saugern den Beutel entsorgen und einen neuen einsetzen bzw. gegebenenfalls kaufen. Die modernen Hersteller hingegen haben hierfür eine intelligente und praktische Lösung gefunden.

Denn nachdem der Schmutz angesaugt wurde, landet dieser direkt in den Behälter. Dieser muss nicht gewechselt werden. Sie müssen ihn lediglich leeren. Außerdem können Sie ihn bei Bedarf mit Wasser reinigen. Vergessen Sie hierbei nicht Ihn korrekt trocknen zu lassen.

Empfehlen wir Geräte mit Behälter oder Beutel?

Ein sehr wichtiger Faktor beim Kauf ist der Behälter auf jeden Fall. Dieser entscheidet nämlich darüber wie oft Sie ihn leeren und reinigen müssen. Wir empfehlen grundsätzlich von Geräten mit Beutel ab, da sie unnötige Kosten verursachen und nicht praktisch sind.

Wenn Sie einen kleinen Akkustaubsauger haben dann ist der Behälter meistens auch klein. Verfügen Sie hingegen über ein großes Gerät ist der Behälter meistens auch größer. In vielen Fällen haben die Behälter ein Fassungsvermögen von 0,3L bis 1L.

Eigenschaften

Unterschiedliche Akkustaubsauger verfügen über verschiedene Eigenschaften bzw. Funktionen. Dazu gehört auch die Art und Weise wie sich der Schmutzfilter rausholen lässt. Auch die verschiedenen verfügbaren Saugniveaus zählen als Funktion. Bestimmte Modelle sind sogar soweit fortgeschritten, dass Sie die Anzahl der Partikel in der Luft anhand von Sensoren messen können. Anschließend passen Sie die Saugleistung, der verschmutzten Luft an.

Welche Extras gibt es?

In vielen Lieferumfängen sind bestimmte Zubehörteile enthalten. Manche können Sie auch separat dazu bestellen. Mit diesen können Sie viel effizienter arbeiten und bestimmte Bereiche präziser arbeiten. Dazu gehören zum Beispiel bestimmte Düsen mit denen Sie die Schlitze zwischen den Sitzen reinigen können.

Besonders nützlich können sie im Auto sein oder auch bei Sofas. Allerdings gibt es auch Zubehörteile wie zum Beispiel besondere Filter oder Teile um das Gerät an die Wand hängen zu können.

Nutzbarkeit

Was bringt ein solches Gerät wenn Sie das gesamte Potenzial nicht nutzen können? Achten Sie drauf, dass die Handhabung gut ist und dass das Gerät nicht zu schwer ist. Stellen Sie sich auch die Frage wie gut die Filter zugänglich sind. Es ist nämlich unter anderem wichtig dass das Gerät beziehungsweise die Filter und der Behälter sauber gemacht wird.

Was muss ich beim Kauf beachten?

Die Unterschiede zwischen den Modellen bzw. Herstellern können oft enorm sein. Solange Sie auf bestimmte Punkte achten, werden Sie keinen Fehleinkauf in Punkto Qualität machen. Unserer Meinung nach ist der Akku einer der wichtigsten Punkte die Sie beachten müssen.

Seien Sie sich auch im Vorfeld klar, wo genau Sie das Gerät einsetzen möchten? Möchten Sie lediglich Ihr Zuhause damit reinigen, oder saugen Sie auch Ihr Auto damit? Wenn die Antwort ja lautet, würden wir Ihnen empfehlen ein 2 in 1 Modell zu kaufen.

Bestandteile

Um die richtige Kaufentscheidung treffen zu können, sollte man die wichtigsten Bestandteile und ihre Funktionen kennen. Deshalb haben wir sie für Sie explizit herausgesucht und genauer erläutert.

Der Motor

Die meisten Motoren von Akkustaubsaugern sind verhältnismäßig klein. Das liegt daran dass die Geräte meistens nicht all zu groß sind. Dazu kommt noch die Tatsache dass die Sauger ziemlich leicht sind. Durch die verminderte Größe sind sie etwas in Ihrer Leistung eingeschränkt, trotzdem können sie eine unglaublich gute Saugleistung erreichen.

Natürlich spielt der Motor eine entscheidende Rolle beim Staubsauger. Durch diesen kann das Gerät überhaupt funktionieren. Außerdem ist die Leistung des Gerätes von diesem abhängig. Dazu kommt die Tatsache dass die Lüftung bei einem schwachen Motor ebenfalls schwach sein kann.

Die Lüftung

Es gibt ein bestimmten Belüftungssystem im Staubsauger. Es handelt sich um eine Art Propeller welcher sich mehrere Tausend mal pro Minute dreht. So wird ein Luftwirbel bzw. eine Sogkraft erzeugt. Diese sorgt dafür dass die ganzen Partikel aus dem Boden, in den Staubsauger gezogen werden.

Die Düsen

Ein sehr wichtiger Punkt sind die Düsen. Denn verschiedene Düsen haben verschiedene Aufgaben. Zum Beispiel gibt es bestimmte Düsenformen die für das Saugen von Sitzen gedacht sind. Das heißt Sie können damit sowohl Ihr Sofa oder Bürostuhl als auch Ihre Autositze reinigen. Dann gibt es noch Formen die dafür gedacht sind, bestimmte Schlitze zu reinigen. Dazu gehören die Schlitze die zwischen den Autositzen auf der Rückbank sind.

Die Zyklontechnologie

In den meisten Fällen arbeiten Akku Staubsauger ohne Beutel mit der Zyklontechnik. Durch diese wird die gezogene Luft im inneren so turniert, dass ein Luftwirbel erzeugt wird. Durch den Wirbel wird der Schmutz nach außen gedrückt und können anschließend in den Behälter fallen.

Multizyklon-Technologie

Bei einem Multizyklon Staubsauger gibt es mehrere Zyklone. Das heißt gleichzeitig dass es mehrere Luftwirbel gibt. Dadurch kann die Luft hervorragend gereinigt werden, sodass sich kaum ein Schmutzpartikel in der Luft befindet.

In vielen Fällen sind Staubsauger mit dieser Technologie nicht günstig wegen ihrem komplexen Aufbau und der hohen Effektivität. Trotzdem werden wir Ihnen im Laufe des Artikel Modelle vorstellen, die eben mit dieser Technik versehen sind, und gleichzeitig günstig sind.

Wandhalterung

Außerdem hat der Hersteller darauf geachtet, dass das Gerät praktisch ist und dass der Kunde das Gerät platzsparend verstauen kann. Denn im der Umfang der Lieferung ist mit einer Halterung für die Wand versehen.

Verschiedene Features

Die Hersteller dieser Haushaltsgeräte sind ziemlich kreativ. Beispielsweise gibt es bestimmte 2 in 1 Modelle. Diese sind sowohl Handstaubsauger, als auch ein Akku Staubsauger. Außerdem gibt es bestimmte Modelle die nicht nur Ihren Boden, sondern gleichzeitig auch Ihre Luft reinigen. Besonders Vorteilhaft kann dieses Feature für Allergiker sein.

Welche Anbieter gibt es?

Wenn Sie bis hierhin gelesen haben, wissen Sie schon einiges über Batteriebetriebene Staubsauger. Um Ihr Wissensspektrum zu erweitern, möchten wir Ihnen die renommiertesten Anbieter von Akku Staubsaugern vorstellen und etwas auf die Firmen eingehen. Denn wenn Sie die richtige Kaufentscheidung treffen möchten, müssen Sie soviel wie möglich über das Modell und den Hersteller wissen.

Makita

Dieser Hersteller aus Japan stellt nicht nur Staubsauger her, sondern alle möglichen elektronischen Geräte. Der Anbieter ist besonders beliebt, weil die Preise relativ günstig sind, weil die Qualität gut ist und weil die meisten seiner Geräte kabellos funktionieren.

Vorwerk

Auf dieses Unternehmen müssen wir nicht genauer eingehen da praktischer jede/r Deutsche Vorwerk kennt. Dieses Unternehmen gibt es seit 1883 und ist besonders wegen seinen sehr langlebigen Staubsauger bekannt. 

Außerdem gibt es kaum ein Haushaltsgerät was dieser Hersteller sind produziert. Egal ob Sie nach einem Thermomix, Teppichen oder anderen Bodenbelägen suchen, bei Vorwerk werden Sie so gut wie immer fündig. Außerdem finden Sie bei diesem Hersteller sowohl Produkte aus der höheren Preisklasse, als auch aus der niedrigen.

Dyson

Anders als bei Siemens, Bosch und Makita konzentriert Dyson sich lediglich auf Staubsauger. Daher kommt auch der große Unterschied zu den anderen Herstellen. Denn dadurch dass Dyson sich nur auf Staubsauger fokussiert, können Sie Ihr Produkt viel besser perfektionieren.

Kein Wunder dass der Hersteller zu den besten gehört. Allerdings muss man dazu auch sagen dass die Geräte gleichzeitig zu den teuersten gehören. Qualität hat eben seinen Preis. Trotzdem hat das Unternehmen auch günstige Modelle im Sortiment die einen Blick wert sind.

AEG

Auch der Elektro-Hersteller AEG verfügt über eine breite Palette an Geräten. Anders als Dyson verkauft dieser nicht nur Staubsauger. Besonders beliebt wurde dieser Hersteller weil die Produkte zu einem sehr erschwinglichen Preis verkauft werden. Das ganze in Kombination mit guter Qualität und nützlichen Funktionen war einer der Erfolgsgründe AEG's.

Bosch

In vielen Haushalten ist der Name "Bosch" nicht mehr weg zu denken. Wenn Sie Zuhause nicht selbst ein Haushaltsgerät von Bosch haben, dann haben Sie bestimmt schonmal eins bei Freunden oder Verwandten gesehen.

Und das zurecht, denn der deutsche Anbieter verbindet edles Design mit Qualität und verschiedenen praktischen Funktionen. Anders als bei anderen Herstellern, befinden sich die Produkte dieses Hersteller eher im mittleren bis höheren Preissegment.

Wo kann man die Geräte kaufen?

Sie können Ihren Akku Staubsauger kaufen, indem Sie ganz klassisch zum elektro Händler gehen. Der Vorteil ist, dass Sie sich das Modell genauer anschauen können. Außerdem können Sie es eventuell sogar testen.

Wenn Sie den Akku Staubsauger online kaufen, können Sie das Gerät zwar nicht anfassen, allerdings haben Sie ein unglaublich breites Angebot. Außerdem sind die Preise fasst immer günstiger als beim Händler. Dazu können Sie praktisch jede Information online über das Gerät herausfinden. Sie finden sowohl detaillierte Produktbeschreibungen, als auch umfangreiche Akku Staubsauger Tests.

Hinweise

Wenn Sie Ihren Sauger bereits bestellt haben und schon es kaum erwarten können das Gerät endlich anzuschmeißen, sollten Sie sich noch etwas gedulden. Denn bevor Sie anfangen, möchten wir Ihnen noch einige Hinweise geben, damit Sie das Gerät so effektiv und lange wie möglich nutzen können.

Wann sollte ich den Boden saugen?

Im Allgemeinen ist es am besten wenn man den Boden spätestens alle 3 Tage saugt. So verhindern Sie dass eine Staubebene entsteht. Bei Ihren Möbeln sieht das allerdings anders aus. Hier reicht es aus wenn Sie zirka alle 3 Wochen die Möbel saugen. Auch ist es intelligenter wenn Sie zum Beispiel das Regal entstauben, und anschließend den Boden saugen. Sonst hat das saugen nicht viel gebracht und Sie machen sich doppelte Arbeit.

Wo soll ich nur anfangen?

Es empfiehlt sich nicht auf der Seite der Tür mit dem saugen anzufangen. Am besten beginnen Sie auf der anderen Seite und beenden den Sauggang an der Tür. Am besten gehen Sie mehrere male über die betroffene Stelle, so stellen Sie sich dass keinerlei Rückstände auf dem Boden bleiben.

Werden alle Oberflächen gleich behandelt?

Kurz gefasst lautet die Antwort nein. Denn wenn Sie den Teppich saugen sollten Sie die Bürsten verwenden die sich in der Düse befinden. Die können den Schmutz aus den Fasern herausziehen oder lockern. Holz- und Fliesenböden sollten Sie allerdings nicht mit der Bürste reinigen, denn sonst laufen Sie Gefahr den Boden zu beschädigen.

Achten Sie drauf was Sie saugen!

Wenn Sie keinen Nasssauger haben, sollten Sie dringen die Augen auf halten beim staubsaugen. Denn ansonsten kann es passieren, dass Sie beispielsweise Wasser saugen, was dann Ihren Akku Staubsauger beschädigen kann.

So profitieren Sie lange von Ihrem Gerät

Wenn Sie das Gerät gut pflegen, es regelmäßig reinigen und den Akku so gut wie möglich schonen, können Sie lange Jahre von Ihrem Staubsauger profitieren.

Das wird oft gefragt

Preis

Viele Interessenten möchten vorher natürlich wissen in welchen Preissegment sich das Produkt befindet. Leider kann man das so nicht beantworten, denn der Preis hängt mit vielen Punkten zusammen. Beispielsweise sind Einflussfaktoren die Qualität der Verarbeitung und der Akku.

Außerdem kommt es noch auf die verschiedenen verfügbaren Funktionen und der Technologie an. Sie können durchaus schon ein Gerät für unter 100€ ergattern. Es ist aber auch möglich mehr als 400€ auszugeben.

Wie entfernt man Tierhaare am besten?

Als erstes sollten Sie auf die Pa Zahl achten. Diese besagt nämlich wie gut die Saugkraft ist. Diese entscheidet dann darüber wie gut die Haar angezogen werden. Außerdem können Sie das Entfernen der Haare verbessern indem Sie sich geeignetes Zubehör bestellen.

Es gibt nämlich bestimmte Düsen und Bürsten die die Effektivität steigern können. Am besten lesen Sie sich jedoch im Netz Erfahrungsberichte durch.

Entstehen Kosten im Laufe der Zeit?

Das kommt ganz drauf an. Wir empfehlen grundsätzlich sich ein Gerät mit einem Staubbehälter anzuschaffen. Die Modelle die einen Beutel haben, verursachen in jedem Fall kosten, da die Beutel gewechselt und nicht geleert werden. Die Filter können Sie reinigen. Manche empfehlen hingegen die Filter auszutauschen. In der Regel dauert es aber lange bis es an der Zeit ist diesen zu wechseln.

Ist die Reparatur teuer?

Viele Fragen sich wie hoch die Reparatur ist. Bei bestimmten Geräten ist die Reparatur oft teurer als das Gerät selber? Lohnt es sich also das Gerät reparieren zu lassen oder sollten Sie sich ein neues Gerät kaufen? Am besten informieren Sie sich immer über den Preis der Reparatur.

Der Preis unterscheidet sich oft, vergleichen Sie die Preise also miteinander. Wenn der Reparatur Preis 50% des Kaufpreises übersteigt, würden wir eher von der Reparatur abraten. Sollte es sich aber um einen größeren Schaden handeln, dessen Reparatur Ihnen noch weitere Jahre mit dem Staubsauger gewährleistet, kann sich das durchaus lohnen.