Tesvor Saugroboter Test 2019: Die besten Modelle im Vergleich

Saugroboter,TESVOR V300 WLAN Staubsauger Roboter mit Raumkarte in Echtzeit Stark Leistung Roboterstaubsauger Tierhaare Allergen Optimiert für Glattböden kompatibel mit ALEXA/APP-Steuerung
Staubsauger Roboter,Tesvor WLAN Saugroboter mit Raumkarte in Echtzeit Starkleistung Roboterstaubsauger Tierhaare und Allergene Optimiert für Teppich & Glattböden Kompatibel mit Alexa und APP-Steuerung
Modell
Bewertungen
-
-
Anzahl Bewertungen
-
-
Gewicht
4,2 kg
4,5 kg
Größe
33 x 33 x 7,5 cm
33 x 33 x 7,5 cm
Akkulaufzeit
100 - 120 Minuten
ca. 120 Minuten
Autom. zurückkehren zur Ladestation
Ladezeit
2 Stunden
3-4 Stunden
Energieverbrauch
25 Watt
22 Watt
Geräuschemission
60 dB
60 dB
Details
-
-
Saugroboter,TESVOR V300 WLAN Staubsauger Roboter mit Raumkarte in Echtzeit Stark Leistung Roboterstaubsauger Tierhaare Allergen Optimiert für Glattböden kompatibel mit ALEXA/APP-Steuerung
Modell
Bewertungen
-
Anzahl Bewertungen
-
Gewicht
4,2 kg
Größe
33 x 33 x 7,5 cm
Akkulaufzeit
100 - 120 Minuten
Autom. zurückkehren zur Ladestation
Ladezeit
2 Stunden
Energieverbrauch
25 Watt
Geräuschemission
60 dB
Preis Anzeigen
Details
-
Staubsauger Roboter,Tesvor WLAN Saugroboter mit Raumkarte in Echtzeit Starkleistung Roboterstaubsauger Tierhaare und Allergene Optimiert für Teppich & Glattböden Kompatibel mit Alexa und APP-Steuerung
Modell
Bewertungen
-
Anzahl Bewertungen
-
Gewicht
4,5 kg
Größe
33 x 33 x 7,5 cm
Akkulaufzeit
ca. 120 Minuten
Autom. zurückkehren zur Ladestation
Ladezeit
3-4 Stunden
Energieverbrauch
22 Watt
Geräuschemission
60 dB
Preis Anzeigen
Details
-

Tesvor V300 - Viele Funktionen zum kleinen Preis

In diesem Artikel werden wir Ihnen einen vielversprechenden Saugroboter vorstellen. Es handelt sich um den Tesvor V300, einem Roboterstaubsauger der ziemlich viel drauf hat und deswegen nicht umsonst beliebt ist. Welche Funktionen diese genau sind und was sie besonders macht werden Sie im Laufe des Beitrags erfahren.

Die Neuheit

Die meisten Robostaubsauger mit Sprachsteuerung sind ziemlich teuer. Der Tesvor V300 hingegen verfügt über Alexa, dem Sprachassistenten und ist im Vergleich zur Konkurrenz für einen sehr niedrigen Preis erhältlich.

Darüberhinaus kann das Modell mit dem WLAN verbunden werden und so sogar per Smartphone gesteuert und eingestellt werden.

Zeitplanung

Eine extrem nützliche und praktische Funktion ist die Zeitplanung. Über die App können Sie einstellen zu welchen Tagen und an welchen Uhrzeiten Ihre Wohnung gesaugt werden soll. Das besondere ist, dass der Roboter völlig automatisch saugt.

Nach dem saugen fährt er automatisch zurück zur Ladestation. Anhand dieser Funktion können Sie Ihren Roboter saugen lassen, während Sie auf der Arbeit, beim Sport oder beim Einkaufen sind.

One-Key-Steuerung

Auch die One-Key-Steuerung ist besonders innovativ. Dieses Feature hat der Hersteller eingebaut um die Effizienz zu erhöhen. Es handelt sich nämlich hierbei um eine Technologie welche es verhindert, dass der Tesvor V300 mehrere male über den selben Bereich saugt. So kann der Roboter einen Raum schneller und somit mit einem niedrigeren Energieverbrauch reinigen.

Navigierung

Neben der bereits genannten One-Key-Steuerung können Sie auch eine präzisere Reinigung starten. Es gibt beispielsweise einen Modus der dafür gemacht ist Ecken und Kanten zu reinigen.

Außerdem können Sie eine sogenannte Punktreinigung machen. Diese eignet sich für stellen die besonders schmutzig sind. Sie können den Punkt auswählen und der Tesvor V300 reinigt diese Stelle besonders intensiv.

Sprachassistenten & App

Der Tesvor V300 ist sowohl mit Google Home als auch mit Amazon Alexa kompatibel. So können Sie den Roboter auf bequemste Art und weise steuern. Sie liegen beispielsweise auf der Couch und können ohne sich zu bewegen den Staubsauger zum saugen bringen.

Außerdem können Sie sich die Weback App für Android oder iOS downloaden wo Sie das Modell sehr gut kontrollieren können. Auf der Reinigungskarte in der App, können Sie auch sehen wo der Roboter bereits gesaugt hat und wo nicht.

Der Akku

Der Akku des Tesvor V300 ist identisch mit dem Akku des Tesvor x500. Beide können in etwa eine Reinigungszeit von 120 Minuten erreichen und haben eine Kapazität von 2500 mAh.

So kann er eine Wohnfläche von 150m² reinigen. Darüber hinaus fährt der Roboter automatisch nach seiner Entleerung zurück zur Ladestation. 

Tesvor X500 - Optimale Kontrolle

Auf Amazon hat der Tesvor X500 extrem gute Bewertungen. Das kann einerseits an dem Preis und andererseits an den vielen Funktionen liegen. Warum das Gerät noch so gut bewertet und so positiv bewertet wird, werden wir gemeinsam in diesem Artikel herausfinden.

Wofür ist er geeignet?

Besonders auf glatten Böden wie beispielsweise Laminat und Parkett kann er super saugen. Sogar auf Teppichen kann der Tesvor X500 eine gute Saugleistung erreichen. Bei manchen Teppichen kommt es allerdings vor, dass Sie Bürsten sich verheddern, was den Saugprozess stören oder sogar blockieren kann. Achtung, es handelt sich hierbei lediglich um einen Saugroboter und nicht um einen Wischroboter.

Smartphone App & Sprachsteuerung

Das Gerät ist mit einer sehr innovativen und fortschrittlichen Weback App verknüpfbar. Mit dieser können Sie bestimmte Funktionen Aktivieren wie beispielsweise die Punktreinigung.

Timer

Sie können außerdem den Timer entweder über die App oder durch die Fernbedienung einstellen. So können Sie selbst bestimmen wann genau der Tesvor X500 staubsaugt und wann nicht. Stellen Sie beispielsweise ein dass er wöchentlich Montags und Donnerstags um 11:00 anfängt zu saugen. So müssen Sie sich die Sauggeräusche nicht anhören wenn Sie nach Feierabend nachhause kommen.

Navigation

Der Tesvor X500 kann die Oberfläche von Ihrem Zuhause ermitteln und dann einen bestimmten Laufweg planen. Um genauer zu sein läuft er sogenannte S-Wege, das sind ganz einfach Wellenförmige Wege die dem Buchstaben S ähneln. Das Modell ist sogar in der Lage Reinigungsbereiche zu memorisieren.

Saugleistung

Die Saugleistung des Roboters ist bemerkenswert. Wenn der Akku vollständig geladen ist kann der Tesvor X500 ohne Probleme bis zu 120 Minuten am Stück arbeiten. Dies reicht für eine Wohnfläche von mindestens 150m² aus. Die Belüftung des Gerätes ist dazu vergleichsweise ziemlich leise und passend geformten Bürsten können den Schmutz sogar auch Ecken und Kanten herausziehen.

Unzugängliche Stellen

Eines der offensichtlichen Vorteile ist dass das Gerät durch die niedrige Höhe an fasst jede Stelle herankommt. So kann der X500 unter Schränke, Sofas und anderen Möbeln fahren um auch dort seine Arbeit zu verrichten.


Filter

Durch dieses Gerät wird sogar Ihre Luft Staubfrei bleiben, was besonders für Allergiker vorteilhaft ist. Dieses verfügt nämlich über ein spezielles Filter-System welches sogar die feinsten Partikel Filtern kann.

Staubbehälter

Das Fassungsvermögen des Staubsammelbehälters beträgt ganze 0,6 L. Je nachdem wie oft Sie Staubsaugen und je nachdem wieviel Staub auf dem Boden liegt müssen Sie durch das große Volumen den Behälter ziemlich selten leeren.

WLAN Kompatibilität

Auf folgendes müssen Sie achten: Die App wird nur durch bestimmte Router Unterstützt. Denn die App kann nur mit 2,4 GHz WLAN arbeiten.

Akku

Der Akku hat eine Kapazität von 2500 mAh was ziemlich gut ist. Die Ladezeit beträgt zwischen 3 und 4 Stunden. Außerdem kann er bis zu 120 Minuten am Stück arbeiten und somit eine Fläche von 150m² saugen.

Geräuschpegel

Der Geräuschpegel befindet sich im durchschnittlichen Bereich. Dieser befindet sich zwischen 60 dB und 65 dB was ziemlich angemessen ist und Sie in Ihrem Alltag nicht stören dürfte. Sollte Sie das Geräusch dennoch stören, könne Sie die Timer Funktion des Tesvor X500 benutzen, wo der Staubsauger nur dann saugt, wenn Sie gerade nicht Zuhause sind.

Sensoren

Das Gerät verfügt über unterschiedliche Sensoren welche dafür sorgen, dass weder der Tesvor X500 noch Ihre Wände oder Möbel beschädigt werden. Beispielsweise erkennen die Sensoren Tisch- und Stuhlbeine oder Wände. So wird verhindert, dass die Wand oder das Möbelstück zerkratzt werden.

Außerdem verfügt der Roboter über sogenannte Absturzschutzsensoren. Diese können Abgründe erkennen (z.B Treppen) und überschreiten dann die Grenze nicht. So wird der Absturz verhindert.