Tesvor V300: Test & Vergleich 12/2022

In diesem Artikel werden wir Ihnen einen vielversprechenden Saugroboter vorstellen. Es handelt sich um den Tesvor V300, einem Roboterstaubsauger der ziemlich viel drauf hat und deswegen nicht umsonst beliebt ist. Welche Funktionen diese genau sind und was sie besonders macht werden Sie im Laufe des Beitrags erfahren.

Die Neuheit

Die meisten Robostaubsauger mit Sprachsteuerung sind ziemlich teuer. Der Tesvor V300 hingegen verfügt über Alexa, dem Sprachassistenten und ist im Vergleich zur Konkurrenz für einen sehr niedrigen Preis erhältlich.

Darüberhinaus kann das Modell mit dem WLAN verbunden werden und so sogar per Smartphone gesteuert und eingestellt werden.

Zeitplanung

Eine extrem nützliche und praktische Funktion ist die Zeitplanung. Über die App können Sie einstellen zu welchen Tagen und an welchen Uhrzeiten Ihre Wohnung gesaugt werden soll. Das besondere ist, dass der Roboter völlig automatisch saugt.

Nach dem saugen fährt er automatisch zurück zur Ladestation. Anhand dieser Funktion können Sie Ihren Roboter saugen lassen, während Sie auf der Arbeit, beim Sport oder beim Einkaufen sind.

One-Key-Steuerung

Auch die One-Key-Steuerung ist besonders innovativ. Dieses Feature hat der Hersteller eingebaut um die Effizienz zu erhöhen. Es handelt sich nämlich hierbei um eine Technologie welche es verhindert, dass der Tesvor V300 mehrere male über den selben Bereich saugt. So kann der Roboter einen Raum schneller und somit mit einem niedrigeren Energieverbrauch reinigen.

Navigierung

Neben der bereits genannten One-Key-Steuerung können Sie auch eine präzisere Reinigung starten. Es gibt beispielsweise einen Modus der dafür gemacht ist Ecken und Kanten zu reinigen.

Außerdem können Sie eine sogenannte Punktreinigung machen. Diese eignet sich für stellen die besonders schmutzig sind. Sie können den Punkt auswählen und der Tesvor V300 reinigt diese Stelle besonders intensiv.

Sprachassistenten & App

Der Tesvor V300 ist sowohl mit Google Home als auch mit Amazon Alexa kompatibel. So können Sie den Roboter auf bequemste Art und weise steuern. Sie liegen beispielsweise auf der Couch und können ohne sich zu bewegen den Staubsauger zum saugen bringen.

Außerdem können Sie sich die Weback App für Android oder iOS downloaden wo Sie das Modell sehr gut kontrollieren können. Auf der Reinigungskarte in der App, können Sie auch sehen wo der Roboter bereits gesaugt hat und wo nicht.

Der Akku

Der Akku des Tesvor V300 ist identisch mit dem Akku des Tesvor x500. Beide können in etwa eine Reinigungszeit von 120 Minuten erreichen und haben eine Kapazität von 2500 mAh.

So kann er eine Wohnfläche von 150m² reinigen. Darüber hinaus fährt der Roboter automatisch nach seiner Entleerung zurück zur Ladestation.